Equality


Minnesota hat als nächster Bundesstaat in den USA die Geschlechtsbindung bei der Ehe rausgenommen und jetzt heiraten dort Paare. Punkt. Kein Mensch fragt mehr ob lesbisch, schwul oder sogar Hetero 😉

Um Mitternacht am 1.8.2013 wurde die erste gleichgeschlechtliche Ehe dort geschlossen. Und es war ne Riesenparty. Guckt selbst.

Zur Abwechslung mal gute Nachrichten aus den USA.

Advertisements

Da lacht mein Gamer-Herzchen


Hach.

Jau. 🙂

Where the hell is Matt?


Guckt nach. 1 Minute lang gute Laune wieder. 🙂

Und aus meinem Postkasten ein wenig Kindermund.

Nun zum Eigentlichen: Du riefst ja in einem deiner Blogbeiträge dazu auf, Positives zu sammeln: etwas aus Kindermund (die sind so herrlich unverkrampft): Die kleine Lina (3 Jahre) hat gestern mit meiner Frau über ihre Tattoos gesprochen, dass die doch im Alter unscharf werden usw. Dann zeigte sie auf ihr Augenbrauenpearcing und sagte: „Frauen, die sowas da haben, sind scharmant und cool.“

🙂

 

Update Buchprojekt ;-)


Ich hab grad mal geguckt (nein, ich logge da keine IP-Adressen mit, nur die reine Anzahl der Downloads wird mitgezählt *g*):

PDF: 306 Downloads

epub: 84 Downloads

mobi: 54 Downloads

Insgesamt also mit Stand heute 16:30 Uhr unglaubliche 444 Downloads.

Yay.

Das ist so viel mehr als ich gedacht habe. Und so langsam trudeln auch die ersten Spenden ein. Danke euch alle. Ich kann nicht jede Spende die eingeht, auch auf das Buch zurückführen – so dreist bin nicht mal ich. Aber derzeit bin ich doch schon ziemlich glücklich über das, was da gerade passiert.

Ein dickes Dankeschön geht auch an Tom, der so bereitwillig das Posting verlinkt hat. ❤ 🙂

Und an den den tollen Westsideblogger, die Blogolade, an die Brüllmaus, die Jobadresse.

Das ist weitergezwitschert und gefacebooked worden… *hach*

Tuet weiter, vermehret die Links.

Ich setz mich erstmal in ne Ecke und freu mir ein Loch in den Bauch 🙂

fleißige Gesetzgebung


So. Ich hab mir Luft gemacht, nu gehts besser. Aber in Diablo3 gibts ein paar Dämonen weniger *hust*

Holla die Waldfee sieht das alles übel aus, wenn man sich das mal genau anguckt. Erst langsam fangen die Leute an zu begreifen, wie schlimm die Situation eigentlich wirklich ist. Ich selbst habe noch Probleme, das in vollem Umfang zu begreifen. Es gibt im englischen einen schönen Spruch, der lautet: „He won’t know what hit him“. Passt derzeit eigentlich ziemlich gut dazu, wenn ich versuche zu verstehen, was das täglich für mich bedeutet.

Immer wieder gut, ist es, sich das alles mal grafisch anzusehen. Welche Partei hat eigentlich welchen „Sicherheits“-Gesetzen alles so zugestimmt?

Wisst ihr nicht? Na dann guckt mal hier. Und wenn ich mir das so angucke, wundert mich das eigentlich nicht mehr, dass die Linken vom Verfassungsschmutz beobachtet werden. Die verweigern sich der Neuen Sicherheit ja völlig. Ganz klar, dass sind Verfassungsfeinde. Die künftigen Aussichten sind auch eher unheiter bis wolkig. via lawblog

An dieser Stelle möchte ich mal Sascha Lobo lobend erwähnen. Der schreibt gerade richtig gutes Zeug und dreht zur Höchstleistung auf. Hat ne Kolumne bei Spiegel Online und kann man sich dort gut ansehen. Nein, Link gibt es keinen, Begründung steht unten.

Nein, mein Freund, es gibt nach wie vor keinen  Kotzsmiley. Das bleibt hier ein ordentliches Blog.

Frau Histaminer hat was Kluges gesagt über die Täter-/Opfer-Umkehr in diesem Fall.

So ist es auch bei der eindeutig bürgerrechtswidrigen, anlasslosen Datensammelei der in- und ausländischen Geheimdienste. Die Überwachten sind nicht schuld. Heimlich und perfide wurde Schritt für Schritt das Ausspähprogramm umgesetzt. Es gab für sie – für uns – keine Möglichkeit, das zu verhindern. …

Flankiert wurde das alles durch Propaganda mithilfe der Medien. In manipulativer Absicht wurde jahrelang ideologisiert. Wir wurden regelrecht bombardiert mit Vorschlägen, wie wir zu denken und zu fühlen hätten.

Und uns wurden die Schuldigen auf dem Präsentierteller serviert: es waren immer die, denen es noch schlechter ging, als uns, anfänglich die “Ossis”, dann die Arbeitslosen, aber auch die Einwanderer, die Asylbewerber, Angehörige einer fremden Religion, usw. Dadurch konnten wir uns besser fühlen und spürten nicht so stark, wie eingeschränkt unsere eigene Freiheit schon war. Dabei sind dies unsere Mitmenschen, die unsere Solidarität benötigen und verdienen. Und sie sind Opfer, so wie wir. …

Mal den gesamten Eintrag lesen bitte – ein kluger Eintrag einer sehr klugen Frau die ich auch sehr schätze 😉

An meine Mitblogger:

Es ist der 1. August 2013. Das Leistungsschutzrecht ist in Kraft getreten. Springer hat sich Google unterworfen und die Unterlassungserklärung unterschrieben, aber das bedeutet nicht, dass die und alle anderen den Freibref zum Gelddrucken nicht anderweitig ausnutzen. Für Facebook, Blogs und Twitter gilt: Zitatrecht beachten und auswendig lernen. Wir werden sehen, wann die erste Blogabmahnung rausgeht.

Was das für mich bedeutet, weiß ich aktuell noch nicht. Ich hab zwar ne Rechtsschutzversicherung, die wahrscheinlich auch eintreten wird, wenn ich abgemahnt werden sollte – lustig wäre das dennoch nicht.

Das Risiko ist für mich derzeit nicht kalkulierbar, ich kenne mich mit dem Zitatrecht zu wenig aus. Ich gehe daher auf Nummer sicher und versuche mal, ein Newslinkloses Meinungsblog auf die Beine zu stellen 🙂

Ich bin zornig


Bradley Manning, Edward Snowden. NSA, Prism, Tempora. Angela Merkel, Hans-Peter Friedrich, Otto Schily.

Warum ich wütend bin.

Lies den Rest dieses Beitrags

Bradley Manning


Das Urteil ist raus.

Bradley Manning wurde schuldig gesprochen.

Die beiden schlimmsten Anklagepunkte, „Unterstützung des Feindes“ und „Hochverrat“, endeten im Freispruch.

Für Hochverrat drohte ihm die Todesstrafe, für „Aiding the enemy“ eine lebenslange Haftstrafe ohne die Möglichkeit, je auf Bewährung wieder freizukommen. Alles in allem wäre das analog zu unserer Sicherungsverwahrung zu sehen.

19 von 21 Anklagepunkte endeten aber in einem Schuldspruch. Und für diese Punkte können insgesamt über 100 Jahre Gefängnis verhängt werden. Denn anders als bei uns wird in den USA, so wie ich das verstanden habe, aufaddiert und nicht aus den verschiedenen Urteilen eine Gesamtfreiheitsstrafe gebildet.

Eine kleine Übersicht findet sich bei CARTA.

So. Reicht das jetzt? Werden jetzt alle mal wach?

Dieses Urteil hat mit „Rechtsstaat“ nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun. Bradley Manning wurden grundsätzliche Verteidigungsstrategien verwehrt, das macht man nicht, wenn es um ein faires Verfahren geht.

Ihm drohen bis zu 136 Jahre Gefängnis, doch das Strafmaß selbst wird erst im August verhängt. Heute erfolgte nur der Schuldspruch.

So. Werden jetzt bitte alle mal wach?

Das ist kein rechtsstaatliches Verfahren mehr. Und doch werden die USA nach wie vor als Rechtsstaat angesehen. Was muss denn da drüben noch passieren, damit hier endlich auch mal der letzte aufwacht und feststellt, dass wir am selben Abgrund stehen in den die USA vor Jahren bereits sehenden Auges und mit fliegenden Fahnen hineingesprungen sind. Ohne Fallschirm?

ES REICHT.

Storify dazu

Seelsorger


Die Dame bringts auf den Punkt. Genau vor dem Problem stehen gerade alle, die vertrauliche Daten Dritter speichern müssen.

Das gilt nicht nur für Seelsorger. Anwälte, Ärzte, Psychologen, Psychiater: Sie alle speichern Daten.

Yay.

Wie war das, Herr Friedrich? Alles nicht so schlimm?

Piraten


*seufz*

immer wenn ich mich über Daniel Schwerdt und Kollegen so richtig freue, weil die gerade schweinegeile Arbeit abliefern, kommt von den Piraten was rein, das so weit jenseits der Realität ist und so sehr von Wunschdenken geprägt, dass ich mich frage, wo man solche Leute heutzutage noch ausbuddelt.
Lies den Rest dieses Beitrags

Warum wir was zu verbergen haben


Warum ein „Supergrundrecht“ auf Sicherheit nicht existiert.

Anschaulich auf den Punkt gebracht und vor allem auch so, dass selbst Omi das versteht:

 

*schnief*


Wisst ihr, warum ich meine Facebook-Timeline so liebe?

Weil ich immer wieder sowas drin habe.

*schnief*

ich bin doch immer so nah am Wasser gebaut.

 

Projektiles :)


104 Downloads inzwischen.

Keine Rückmeldungen, aber die Zahl alleine finde ich für 2 Tage und was völlig unbekanntes absolut spitze. Ich fange echt an, da ein bisschen Hoffnung dran zu setzen.

Unabhängig davon: An alle, die den Link so fleißig verbreiten: Dankeschön.

Ich bin hier grad ziemlich happy 🙂

Trecker fahn…


Wir alle haben Träume, die wir verwirklichen wollen. Sie sind verrückt und immer gibt es irgendwo einen, der sagt: „Das geht nicht“. Oder „dafür bist du zu alt“. Oder einen anderen bescheuerten Grund.

Ja, verdammt – warum denn eigentlich nicht?

Mach was Merkel


Ich weiß, ich weiß, ich bin spät dran.

Heute ist Demo-Samstag gegen den Überwachungswahnsinn. Lasst euch nicht von Idioten erzählen, dass das alles nicht so schlimm ist – es IST schlimm.

Falls jemand noch kurzfristig nix vorhat: Hier ist eine Liste mit den Veranstaltungsorten.

Mach was, Merkel. Endlich mal.

 

mach_was_merkel

 

Der lange Weg


Die Tante hat ein Buch fertig 🙂

Ja. *betast*

Besteht aus vielen Pixeln, is meins und ich sitz hier und bin völlig hin und weg.

/update und schon knapp 60 mal runtergeladen 🙂
Lies den Rest dieses Beitrags