Merkels Bilanz


Es nähern sich ja die Wahlen. Und ich glaube, es wird mal Zeit, ein wenig die beneidenswerte Bilanz meiner Kanzlerin aufzumetern.

Die hat echt ne Menge geschafft.

Echt.

In den vergangenen vier Jahren musste Frau Merkel herbe Rückschläge hinnehmen.

– Bundespräsident Horst Köhler trat zurück. Bis heute ist eigentlich nicht klar, warum. Die Anwürfe, die er bekommen hatte, waren jetzt nicht so heftig, dass man hätte zurücktreten müssen. Mhm.

– Bundespräsident Christian Wulff hatte eigentlich alles, was einen Bundespräsidenten so ausmacht. Ne hübsche Frau, er selbst recht eloquent. Noja. Er hätte vielleicht besser gelernt zu telefonieren.

– Bundespräsident Joachim Gauck ist auch keine reine Freude. Mal sehen, wie lange der es macht.

Gehen wir mal ne Etage tiefer.

– Franz-Josef Jung kassierte in der  Kundus-Affäre von seinen Generälen einen Tritt in den Hintern der ihn aus dem Amt hebelt. Der junge Mann hat übrigens eine beeindruckende Vita bezüglich „jüdischer Vermächtnisse„.

– Verteidigungsminister von und zu Guttenberg ist erst beim Abschreiben erwischt worden und wurde dann, trotz dem vollen Vertrauen seiner Chefin, die ihn schließlich als Verteidigungsminister eingestellt hat und nicht als Doktor, aus dem Amt gekegelt.

– auch im Koalitionspartner FDP gabs ein lustiges Intrigenspiel: Philip Rösler drängt Dirndl-Brüderle aus Amt und Würden. Rösler übernimmt danach das Wirtschaftsressort und Daniel Bahr wird Gesundheitsminister. Läuft doch perfekt für die Lobbyindustrie.

– die ärmste Sau im Kabinett war Norbert Röttgen. Der Versicherungsminister wollte sich den warmen Sessel in Berlin freihalten, falls das in NRW nicht klappt. Diese Feigheit fanden die Bürger in NRW jetzt nicht so toll, dass man ihn hätte wählen können. Und Angela Merkel hat das auch wenig beeindruckt: Entlassung des Umweltministers, Peter „ziviler Ungehorsam gehört verboten“ Altmaier folgte auf dem Fuße.

Anette Schavan pullt einen v. Guttenberg, wird beim Abschreiben erwischt und in einer Farce homerischen Ausmaßes in den Ruhestand verabschiedet. Blöd für Frau Schavan:  Durch die Aberkennung des Doktortitels hat sie nun keinen Abschluß mehr, weil sie damals aufs Diplom verzichtet hat. Diplom UND Doktor dauerten offenbar zu lange für die Parteikarriere. Klassisch verrechnet.

Aber auch die Bilanz bei der Gesetzgebung ist beeindruckend. Hier hat die Opalkatze eine schöne Liste der Gesetze, die das Bundesverfassungsgericht seit 1990 kassiert hat. Darunter das gesamte „Partnerschaftskonzept“ der Bundesregierung, die sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt,  der LGBT-Community die gleichen Rechte zu geben wie heterosexuellen Paaren. Nachwuchs, wissenschon.

Sehr pikant ist, dass wir nach wie vor nicht über ein gültiges Wahlrecht verfügen. Nach welchem Wahlrecht die September-Wahl überhaupt durchgeführt wird, ist mir aktuell schleierhaft, aber ich bin auch kein Verfassungsrechtler. Jemand ne Idee?

Und wir erinnern an dieser Stelle auch mal an die Urteile zur Vorratsdatenspeicherung, die dann mal eben in „Mindestspeicherfrist“ umbenannt wird, in der Hoffnung, dass das BVerfassungsgericht dass dann schon nicht kassieren wird. Ist ja keine Vorratsdatenspeicherung mehr.

Ein Highlight ist auch das „Beschneidungsgesetz“ das so offensichtlich verfassungswidrig ist, dass es weh tut. Und keiner klagt dagegen😦

Und dann gibts da noch die diversen Skandale. Na, fallen euch bei der ganzen Aufregung noch alle ein? Ich muss gestehen: Mir nicht. Aber eine kleine Auswahl bekomme ich zusammen.

– Drohnen-Desaster. Mal eben 1 Mrd. Euro versenkt für eine Drohne, die keine Flugerlaubnis bekommt, weil so grundlegende Dinge wie eine Kollisionskontrolle fehlen. Yay. Ein Meisterstück der Ingenieurskunst.

– Euro-HawkFighter (Danke, Tassido *g*)Debakel. Die zweite versteckte Goldgrube im Bundesverteidigungsminister. Zumindest für die beteiligten Firmen.

– Umrüstung der Konrad Adenauer. Die Konrad Adenauer ist der Kanzlerflieger. Mit dem fliegt meine Kanzlerin so in der Weltgeschichte herum. Und der wurde vom US-Ausrüster Northrop Grumman jetzt mit ratschneuer Überwachungstechnologie ausgerüstet, die auch noch so geheim ist, dass der Flieger jetzt rund um die Uhr bewacht werden muss, damit nicht rauskommt, was das Zeug so alles kann. Wozu braucht man so einen Flieger? Die Antwort wird wohl auf sich warten lassen, weil die Frage keiner stellt.

– unter Angela Merkel hat der Lobbyismus völlig neue Dimensionen erhalten. Inzwischen schreiben die Lobbyverbände völlig offen ihre Gesetze selbst, die sie gerne durchgebracht hätten. Widerstand aus der Politik oder auch nur ein Bewußtsein dafür, dass das nicht richtig ist? Nein.

– überhaupt Kunduz und Afghanistan. Da wurden wir ja auch jahrelang angelogen, wie die WAZ anhand geleakter Dokumente bewiesen hat. Und was macht unser Verteidigungsministerium in schönster Barbra-Streisand-Manier? Verklagen wegen Urheberrecht. Yay.

– und zuguterletzt Prism/Tempora. Wir wollen die Briten dabei ja nicht außen vor lassen. Die größte Beschnüffelungsaktion in der Geschichte der Menschheit. Und meine Kanzlerin? Übt sich nach wie vor in Duck&Cover, taucht ab und an mal aus den Schützengräben auf, gibt ein paar hohle Sprechblasen von sich und taucht dann wieder ab. Derzeit dürfte das Berliner Regierungsviertel eher aussehen wie das Niemandsland rund um Verdun im 1. Weltkrieg, alles voller Schützengräben und irgendwo springt meine Kanzlerin von Graben zu Graben um bloß nicht in Verbindung mit dieser doofen Affäre gebracht zu werden.

Statt dessen schickt sie Seibert und Friedrich vor, die sich nicht zu blöde sind auch noch die Dümmste Platitüde rauszuhauen, Hauptsache, man bekommt den Fokus von der Kanzlerin weg. Und von dem Milliardendesaster im Verteidigungsministerium.

Denn davon redet auch keiner mehr.

Tja, und nach der Wahl?

Veröffentlicht am 22. Juli 2013, in politisches. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 26 Kommentare.

  1. Merkel hat eigentlich keine eigene Bilanz vorzuweisen, da sie immer andere hat machen lassen und selbst im Hintergrund geblieben ist, sowohl persönlich als auch mit ihren „Taten“.

    Schade finde ich nur, dass sie nochmals vier Jahre Bundeskanzler sein wird…

    • Oh – ehe ichs vergesse, hier ein paar Ideen für ein Partei-/Wahlprogramm:
      – keine Geschäfte mit Staaten, in denen die Menschenrechte nicht geachtet werden (China, Russland, USA, BRD – oh shit)
      – keine Soldaten in andere Staaten, wenn uns diese nicht selbst ausdrücklich darum bieten (Katastrophenschutz, Wiederaufbau – obwohl das das THW wohl besser kann, BW hat aber mehr Leute)
      – keine Steuergeschenke an irgendjemanden
      – bedingungsloses Grundeinkommen (jaja – ich hör schon die, die sagen: „Das geht aber doch nicht!“)
      – Korruption wird auch für Politiker strafbar
      – wer Shice baut kann in Regeress genommen werden (BER, Stuttgart 21, „Soda“-Brücken, Elbphilharmonie etc.)
      – Lobbyisten werden „entmachtet“
      – ausdrückliches Verbot der Beschäftigungsaufnahme in der sogen. freien Wirtschaft bis 5 Jahre nach einer Parlamentstätigkeit oder einem politischen Amt

      Und da fehlen bestimmt noch tausendundein Punkt, aber ich habe jetzt ’ne Schreibdinges bei zuviel Temperatur und zuwenig Bier – letzteres darf ich aber nicht, weil ich morgen arbeiten muss und dabei muss ich ein Kraftfahrzeug bewegen und da darf ich keinen Allohol im Blut nachweisbar dingens.
      😀

      PS: irgendwie habe ich das mit der Kommentareingabefeldgrößenverstellung gerade ruiniert😉
      Egal!

  2. ein anderer Stefan

    Ja, alles richtig. Nur: welche Alternative haben wir denn? Die SPD, die wohlweislich die Schnüffelaffäre aus dem Wahlkampf heraushalten will? Mit Steinbrück, der ja nun auch nicht als industriefern gelten kann. Das heißt nicht, dass ich Merkel wähle – habe ich nie und werde ich nie. Aber die Möglichkeiten sind überschaubar.
    Ich bin immer noch für eine Begrenzung auf acht Jahre – da haben die USA mal was richtig gemacht.

    • Der Vergleich hinkt ein wenig, da der US-Präsident mehr Befügnisse hat, als ein Bundeskanzler.
      Aber grundsätzlich hast du Recht😀

      • Oh – ehe ichs vergesse:
        Espeedee – ohnee ohnee
        😀

        *liegt-auf-dem-Boden-vor-Lachen-sich-in-elender-Pein-windend-nach-Luft-hechelnd-und-unwillkürlich-sowohl-Blase-als-auch-Darm-entleerend*

  3. „Wer hat uns verraten ? Die Sozialdemokraten !“
    Die einzige Partei die den Mensch und nicht den Mammon im Blickfeld hat ist ja schon mehr als einmal von „Qualitätsmedien“ …
    *starkbierbrauch*
    *mistlädenzu*
    Was kann man von einer Frau erwarten die in der DDR ein Studium mitsamt Doktortitel absolvieren konnte und dann die Wende mal nebenbei mitbekommen hat (als „Gauleiterin“ oder so😛 )?
    Gleiche „Qualität“ wie Gauk, wo kommt der denn her und was zeichnet ihn aus ?
    Die sind alle fremdge(s)teuert und daher „laufende Kosten“ (hmm bei welchem Karrikaturdingens hab‘ ich das gesehen *grübel* ) …
    Wenn man die „Bilanz“ von unserer „Birne“ gegenrechnet hat „er“ mehr Müll gebaut als „sie“ aber da sind ja Jährchen im Spiele *kotzsmileyfehlttrotzdem*
    Da aber leider die Volksverblödung durch zwangssubventionierte ÖR die sich NICHT an den Rundfunkstaatsvertrag halten und von CSU/CDU/SPD/BLÖD usw. usf. gesteuert werden, wird’s mal wieder darauf hinauslaufen das „Mutti“ halt „alternativlos“ dargestellt wird und die ganzen Opis und Omis Rollatorkrieg führen um „Ihre“ absolute „Führerin“ wieder zur „Reichsmark“ zu führen oder so😛
    Guckt bei damax nach dem Bild von den „Alte Naive für Deutschland“ was ich goil finde😛
    Wie man in den „Krisengebieten“ des „Geldadels“ aktuell sehen kann eskaliert das und sobald sich „Mutti“ einen Gasmaskenbärtchen wachsen läßt wissen wir ja das wir besser zur Venus auswandern, da gibt’s genügend Energie um ohne AKWs verstrahlt zu werden.
    Warum muß ich gerade an Fukudingens denken ?
    Nö kein Eierlikör und leider auch kein Starkbier, wobei könnte ja mal im Keller inner verstaubten Ecke gucken😛
    Das traurige und mich absolut wütend machende ist allerdings das diejenigen die wegen der „Verantwortung“ die sie „schwer tragen“ soviele Kohle in den Arsch bekommen das der Zucker von vorher aus den Nasenlöchern quillt eben dieser „Verantwortung“ NIEMALS gerecht werden, sei’s „Mutti“, „Birnchen“, „Gasgerd“, „TEPCO-Vorstände“ usw. usf.
    Weil ich kenne zwar arme Säue die wegen Schwarzfahren eine Woche in den Bau gegangen sind, aber sehe nicht wie Zumwinkels, Mehdorns oder Akkermännchens (wenn er denn so geschrieben wird) mal nach aktuell geltenden Gesetzen rechtskräftig verurteilt werden.
    Ob’s am Geld liegt ?
    Kann ich mir ja nicht vorstellen, das ist ja niemals ausschlaggebend, vor allem wenn’s nicht das eigene Geld ist das die dutzend Anwälte bezahlt usw. usf.
    *eierlikörbrauch*
    *bierholundabschalt*
    *SCHWITZ*
    Schleppi hat auch schon 60 Grad Celsius mal sehen wann der ausgeht und ich ’nen Buch brauche😛

  4. Ein Ding fällt mir noch ein:

    Die große Anzahl an Ungesetzen die das BVerG und der BGH gekippt haben über die letzten 8 Jahre. Waren iirc mehr als 3 Dutzend leider fehlt da ne ordentlich liste. Allein 6 gabs es wegen Gleichberechtigung von „Lebenspartnerschaft“ und „Ehe“..

    • ein anderer Stefan

      Ja, das ist auch so ein Thema. DIe Regierung drückt irgendwelche Gesetze durchs Parlament und hofft, dass niemand merkt, was für einen Dreck die da erlassen.
      Mal ganz abgesehen davon, dass mittlerweile Lobbyisten ganz offen die Gesetzesvorlagen schreiben, sofern es Wirtschaftsfragen betrifft. Alleine das ist schon illegal. „Schaden vom deutschen Volk abwenden“ – Ha! Schaden von der deutschen Wirtschaft abwenden ist eher die Prämisse – und das ist nicht das gleiche.

    • Liste ist nachgeliefert.

  5. Aber doch bitte nicht vergessen wofür unsere Kanzlerin im Ausland ganz böse verantwortlich gemacht wird:
    Thema Eurorettung und dergleichen.

    Ob so ne Drohne nun eine Kollisionsvermeidungsanlage und Flugerlaubnis braucht sei auch mal dahingestellt. Sowas soll ja angeblich nur sicherheitsrelevant eingesetzt werden und do sollten dann wohl auch Ausnahmeregelungen gelten.
    Das das natürlich auch für andere Sachen eingesetzt werden würde ist ja inzwischen auch klar. Oder das mal eine Kollision mit einem sicherheitsrelevanten Flugmobil nötig sein kann.

    Die Sache mit der Adenauer ist aber auch sehr leichtwierig von dir betrachtet. Selbst bevor da Abwehrraketen oder was auch immer angebracht waren, hätte ich es schon als notwendig erachtet das die Maschine rund um die Uhr bewacht wird.
    Die Kanzlerlimousine wird ja auch nicht übers Wochenende bei Aldi aufm Parkplatz unbewacht abgestellt.
    Und das die deutsche „Airforce One“ in Klein-Wanneokel auf freiem Feld aufm Flugplatz stehen sollte, ohne das da jemand aufpasst ist ja wohl auch nicht ernsthaft zu erwarten.

    Kritischer ist eher das ein Regierungsvehikel vom Überwachungsversierten Bündnispartner aufgerüstet wird.

    • Für die Euro“rettung“ IST sie verantwortlich. Vor allem für den zerstörerischen Sparkurs, der Griechenland erst richtig in den Dreck geritten hat.

      Natürlich braucht eine Drohne eine Flugerlaubnis und eine Kollisionsvermeidungsanlage. Das Ding fliegt im öffentlichen Luftraum. Willst DU in einem Flugzeug im Landeanflug auf Frankfurt sitzen, dass dann von einer Drohne getroffen wird? Ich nicht. Und „Sicherheitsrelevant“ ist eine Sache des Datums. Die Blockupy-Demonstrationen sind ja auch „sicherheitsrelevant“ gewesen.

      Und die Drohne muss ja auch dahin wo sie eingesetzt werden soll. Dieses Drohnenvieh ist verdammt groß, dass transportierst du nicht mal eben in der Zigarrenkiste. Und – nebenbei gesagt: Wozu *braucht* man so ein Ding? Weils ein schönes neues Spielzeug ist? Drohnen sind widerlich. Punkt. Man siehts an den Drohnenkriegen des Herrn Obama.

      Was die Konrad Adenauer angeht: Es besteht ein gravierender Unterschied ob du da einen Wachmann einsetzt, der mehr oder weniger gelangweilt auf der Rolltreppe sitzt und da nen Flieger bewacht oder ob du da nen ganzen Trupp schwerbewaffneter Leute einsetzen musst, um die hochgeheime Ausrüstung da zu bewachen.

      Letzteres wird gefordert. Der Flieger wird zum Hochsicherheitsprojekt erklärt. „Aufpassen“ vs. „Bewachen“, Dave.

      Der Punkt, dass die Merkel einem nachweislich nicht vertrauenswürdigen Partner vertraut, ist natürlich richtig.

      • Na angeblich gibts ja die Troika. Aber ist klar das unsere Kanzlerin da massgeblich ist.
        Aber so alleinschuldnerisch ist die Währungs/Bankenkrise ja nicht. Also als ob da jemand im dunklen Raum sitzt und Marionetten tanzen lässt.
        Schlussendlich gibts da ja scheinbar kein Allheilmittel. Die einen sagen sparen bis aus dem Stein kein Blut mehr tropft und andere dann wieder Geld, Geld, Geld ohne Ende damit die Wirtschaft wieder in Schwung kommt, und es gibt sicher noch Unmengen an anderen Vorschlägen.
        Wenn hier einer ein Patentrezept hätte, das funktioniert und nicht missbraucht werden könnte dann wäre Rum und Reichtum schon gewiss.

        Es gab Missbrauch, Korruption und Geschenke(frühe Renten, Löhne, etc) an die Bevölkerung, die das dann noch nicht eher angeprangert haben und nun wird darauf gebaut das die EU die Karre aus dem Dreck zieht.

        Okay den Drohnen-Transfer hab ich nicht bedacht, Ich dachte auch das die eher in Krisengebieten eingesetzt werden sollten und nicht in Deutschland auf Jagd nach Verbrecherbanden und Bösewichten gehen.
        Ich hätte wohl „sicherheitsrelevant“ in Anführungszeichen setzen sollen. Da holt man gerne Totschlagargumente wie Terror oder Kinder hervor und schon geht sowas.
        Mit absichtlicher Kollision wollte ich ja auf die angeblich so möglichen Flugzeugentführungen anspielen, wo auch gern mal die Bundeswehr die Erlaubnis gern hätte so eine Maschine abzuschiessen bevor die in eine Stadt/AKW/WIndparkanlage gelenkt wird.

        Okay ich weiß nicht genau wie die Sicherheitsanforderungen bisher waren und zukünftig sein müssen. Aber wenn da nur ein Wachman in nem Hangar steht fände ich das schon richtig krass nachlässig. Bei den Amis sind die Maschinen ja immer Startbereit und besetzt, und eben auch wegen der Kommunikationstechnik (Gegenschlag und Co) sicherlich ordentlich bewacht. Ist ja nicht der Tourenbus eines Fussballvereins wo das schlimmste was vorkommen könnte wär das Fans das Logo vom Rivalen draufsprühen und die Luft runterlassen und nicht grad die Präsidentenmaschine sprengen.

        • Die Troika fällt keine eigenen Beschlüsse sondern überwacht nur die Umsetzung der EU-Beschlüsse die von Merkel maßgeblich getragen wird.
          Die Troika hat *keine* eigenen Befugnisse außer der, im Zweifel im „Krisenstaat“ einzugreifen, wenn deren Meinung nach die Sparbeschlüsse nicht so umgesetzt werden, wie sie das für richtig hält.

          Die Sparphilosophie kommt übrigens von einer Studie, die besagt, dass ab einer Staatsverschuldung von 90% des BIP das Wirtschaftswachstum einbricht. Die Quote wäre demnach tödlich für eine Wirtschaft.
          Inzwischen ist aber genau diese Studie „debunked“ – also falsfiziert. Die Ersteller haben sich schlicht verrechnet und in Excel falsche Formeln eingesetzt.

          Das heißt: Völlig egal, wie hoch die Verschuldung ist, das Wirtschaftswachstum bricht nicht *deswegen* ein sondern aus anderen Gründen.

          Die Leute, die sagen „investieren“ verfolgen das sogenannte „antizyklische Verhalten“ des Staates. Das heißt: in Zeiten, wo die Wirtschaft „brummt“ hält der Staat sich mit Investitionen zurück, in Zeiten, wo die Wirtschaft den Bach runtergeht, feuert er sie an, indem er investiert. Und zwar notfalls durch weitere Schulden.

          Dem liegt die inzwischen durch langjährige Erfahrung bewiesene Tatsache zugrunde, dass staatliche Wirtschaften Zyklen unterlaufen. Die sind wie Parabelkurven, mal gehts aufwärts, mal abwärts.

          Und der Staat verhält sich mit seinen Investitionen genau entgegen der jeweiligen Kurve und mildert die Extremspitzen so ab.

        • Der Flughafen selbst ist doch bewacht. Und jetzt müssen da nochmal Wachmannschaften in der Maschine selbst hocken.

          Du glaubst doch nicht, dass der Flieger irgendwo auf ner grünen Wiese steht?

          • Können die das ding nicht auf einem BW flughafen parken? oder im Dagger-komplex in Griesheim? In die Gegend fahr ich in den nächsten 2 tagen auch wieder.

            • Willst da mal spazierengehen? *g*

              • *gg* nein am Wochenende ist Grillfest von den Rhein-neckar-furs in der nähe. Ich dachte nur ich erwähne es damit ich kostenlos hin komme😉

              • Die Spaziergang-story ist auch was für die liste. ich meine fremde Geheimdienste die deutsche Behörden durch die Gegend scheuchen?

              • Das kannste aber Merkel selbst mit bösestem Willen nicht unterschieben. *g*

        • Also VWL hat nix mit BWL und der „schwäbischen Hausfrau“ zu tun.
          Es ist ganz einfach, könnte man auf Entropie reduzieren, die Summe aller Schulden ist gleich die Summe aller Vermögen, ergo einen Nullnummer !
          In der ersten Weltwirtschaftskrise hat Roosevelt das getan was ALLE offiziösen „VWLer“ und „Öchsperten“ als den Tod der Wirtschaft bezeichnen.
          Der hat halt da wo die Kohle war via Gesetzgebung 80% abgegriffen und siehe da den USA gings schnell besser und die ganzen Bonzen die es getroffen hat sind NICHT aus den USA ausgewandert und auch in den 1920ern gab’s genügend „Steueroasen“ wo man sich mit den Millionen ohne Probleme Generationen über Wasser hätte halten können.
          Warum haben die das nicht getan ?
          Und was die Ausstattung des „Kanzlerettenairforceone“ angeht wird da neben den Mikrofonen und Kameras innen auch selbiges außen dran sein samt ELOKA um die pösen pösen S3000000 oder wie die heißen abwehren zu lönnen wenn denn unsere „Kanzlerette“ sich selbst als „Biowaffe“ über gewissen Krisengebieten abwerfen sollte😛
          Und Rüstungskonzerne sind nunmal global, wie alle Großindustrien …
          Ist aber schön für die „Mächtigen“ wenn die „unabhängige Journaille“ nun ja passend zum „Sommerloch“ ein Baby präsentieren kann, das es „ganz nach oben als Führer schaffen wird“ o.ä. *kotzsmileyfehltechthier*
          So und nu zock ich noch’ne Runde im Metzelmodus und dann versuchen einzupennen *SCHWITZ*

          • Der Unterschied BWL zu VWL ist sehr einfach: VWL betrachtet eine Volkswirtschaft als Ganzes und versucht hier die Weichen zu stellen, arbeitet also für die Gesellschaft. BWL betrachtet nur einen einzelnen Betrieb.

            Warum BWL-Berater immer auf die Schnauze fliegen, wenn sie beraten? Weil sie zu eng gucken, zu eng fokussiert sind und die Rahmenbedingungen der Volkswirtschaft nicht wirklich mit einbeziehen.

            Watt zockst’n?

  6. Nur zur Klarstellung: Welches Drohnen-Desaster ist gemeint, wenn EuroHawk nochmal extra auftaucht?

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: