PGP – so gehts


daMax hat eine schöne Anleitung geschrieben, wie das mit dem PGP so funktioniert.

Verschlüsselung funktioniert. Sagt der, der es wissen muss: Edward Snowden.😉

Veröffentlicht am 25. Juni 2013, in Allgemeines. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 9 Kommentare.

  1. Bombe
    Jo – PGP funktioniert ganz gut. Einziges Manko ist, dass die Gegenseite es auch benutzen muss, da die Kommunikation sonst recht einseitig verläuft.😉
    Regierung
    Ich allerdings werde nur bei wirklich „intimen“ e-Mails verschlüsseln – ich lasse mir nicht vorschreiben, was ich wann und wo mit wem schreibe oder spreche!
    Sprengstoff
    Diese MF können mich mal!
    Rohrbombe
    😀

  2. ja aber wenn die Mail verschlüsselt ist, ist sie potentiell auch interessanter für entsprechende Dienste. Sinnvoller ist ein offener Code beider Seiten: Ausgeliehenes Buch, Paketdienste, der Adler ist gelandet…

    • Das kann für die ja dann auch so interessant sein wie es will: Die können die Header auslesen aber mehr auch nicht. Der Inhalt bleibt unberührt.

      • Nur wichtige Inhalte verschlüsseln signalisiert den Diensten, welche Mails wesentlich sind und welche nicht. Allein die Metadaten (wer wann mit wem) verraten schon viel. Und wenn daraus ein Muster entsteht, bei wem man mal mit grösserem Aufwand näher nachsehen sollte. Alle Daten zu verschlüsseln (wenn möglich) verrät überhaupt nichts.

        • Entscheidend ist, keine brauchbaren Spuren zu hinterlassen. Somit müsste man sowieso aus Internetcafes, offenen WLAN und mit ständig wechselnden e-Mail-Accounts arbeiten.

  3. Könntet ihr alle mal die Kirche im Dorf lassen?

    Wir sind hier nicht bei „Cobra ermittelt“…

  4. Hallöchen Tante Jay!

    Nur mal so nebenbei bemerkt, daß es auf meinem Blog ein Tutorial für SeaMonkey/Thunderbird für OpenPGP und das Add-on Enigmail gibt:

    http://mikespeier.cwsurf.de/wordpress/2012/03/15/seamonkey-tutorial-e-mail-verschluesselung-mit-enigmail-nieder-mit-der-de-mail/

    Gültig eigentlich für alle Betriebssysteme, allerdings konnte ich es nur unter Linux, Windows XP und Windows 7 testen. Einen Apple habe.ich nicht und auch aus meinem Bekanntenkreis kenne ich niemanden, der ein solches Gerät besitzt.

    PGP ist wirklich nicht schwer, wenn es denn mal richtig installiert und konfiguriert ist!

    Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

    Mike, TmoWizard

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: