Ermittlungserfolge


/update: Leute, seid ihr Jeck? Ihr könnt doch jetzt nicht wissenschaftliche Ausarbeitungen über Flugzeugmodelle und ihre mögliche Zuladung hier posten. Das ist ein WordPress-Blog (noch) – ich habe keinen Zugriff drauf, wer hier mitguckt und wer nicht. Ich hab die entsprechenden Kommentare mal gelöscht, das fehlte noch gerade, dass jetzt jemand nen Hausbesuch bekommt, weil er bei mir kommentiert oO

Wir haben also gerade den Prism-Skandal und den Tempora-Skandal. Und ein BKA, dass das auch gerne können würde. Eine Bundesanwaltschaft, die sich schon seit geraumer Zeit nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Und einen Innenminister, der vor diesem Datenwunderland steht wie der kleine, arme Junge vor dem Spielzeugladen. Große Augen und strahlendes Gesichtchen inklusive.

Doof: Die Leute spielen nicht mit. Herr Friedrich hat für seinen Wunsch, ebenso wie Herr Ziercke, ziemlich mediale Prügel einstecken müssen. Die Bundesanwaltschaft hat mit ihrem Verfahren rund um die mg (militante gruppe) eine elegante Bauchlandung hingelegt und reibt sich noch die diesbezüglichen Wunden.

Also Zeit, wieder mal zu beweisen, dass das ja alles nur zu unser aller Sicherheit dient und die Sicherheitskräfte ja nur Kriminelle stoppen wollen.

*tadaaaaaaaaa* Auftritt der Ermittler. Wir verhindern einen Terroranschlag.

Zwei Männer tunesischer Herkunft sollen also Sprengstoffattentate mit Modellflugzeugen geplant haben. Wie überaus einfallsreich.

Hat zumindest schon mal mehr Popcorn-Faktor als die bislang als Beispiel angeführte Sauerland-Truppe. Und nein, damit meine ich nicht den Ex-OB von Duisburg.

Gucken wir uns doch mal die Fakten an.

– Es wurden Wohnungen in Bayern, Belgien, Sachsen und Baden-Württemberg durchsucht. Ergebnis: Steht noch offen.

– Haftbefehle sind nicht ergangen.

– Es wird wegen Geldwäscheverdacht ermittelt, diejenigen, gegen die hier ermittelt wird, sollen durch Überweisungen aufgefallen sein.

Och kommt, Spiegel, nun aber bitte. Das wird allmählich lächerlich.

Gerade im Terrorbereich sitzen Haftbefehle ziemlich locker und werden auch gerne mal aus der Hüfte gezogen, um „aktive Gefahrenabwehr“ zu betreiben. Und hier sollen 2 Männer, finanziert durch 4 andere, tatsächlich einen „islamistischen“ Sprengstoffanschlag vorbereitet haben und es hat NICHT für einen Haftbefehl gereicht?

Es wird nicht mal gefragt, wie die Modellflieger denn so aussehen, mit denen man die Bomben so transportiert? Da muss ja auch noch Zünder und co rein und die Dinger sind nun mal keine Drohnen. Die Dinger sind nicht dafür gebaut, größere Lasten zu tragen, das heißt: Zuladung eher unwahrscheinlich.

Ich hätte an der Stelle zumindest mal gerne so die Traglasten gesehen, die ein Modellflieger so tragen kann. Und dann das Gewicht einer Bombe gegengerechnet, die Schaden anrichten kann. Inklusive Zünder bitte, nicht das reine Sprengstoffgewicht. Du kannst die meisten Sprengstoffe nämlich problemlos als Gummiball benutzen, da rührt sich nix, die müssen erst elektrisch gezündet werden (ist nicht empfehlenswert, wenn man nur eine Flasche Nitroglyzerin zur Hand hat).

Ich würde mal sagen, dieses Anschlagsszenario soll die maximal mögliche Angst verursachen: Modellflieger sind klein, hat man nicht auf dem Schirm und können theoretisch überall einschlagen. Man darf sich also nirgends sicher fühlen, aber man hat ja unsere Polizei, die alles überwacht und deswegen auch wie der Ritter auf dem weißen Rösselsprung zu unser aller Rettung vor bösen Islamisten eilt.

Zur Geldwäsche: Ich hätte hier gerne mal genauere Zahlen gehabt. Wie hoch sind die Beträge die überwiesen wurden. Was sagen die Leute eigentlich, warum sie Geld überwiesen haben? Die Tatsache, dass man einem Bekannten oder Verwandten Geld überweist ist z.b. kein Hinweis auf Geldwäsche. Sondern ein Hinweis darauf, dass jemand seinem Bekannten oder Verwandten Geld überwiesen hat.

Aber Geldwäsche klingt doll. Doch auch hier: Keine Verhaftungen, kein Haftbefehl. SO dünn ist die Beweislage, dass es nicht mal dafür reicht.

Dann wird noch einmal eine „Finanzierung eines Heiligen Krieges“ gepullt, aber es wird jetzt nicht klar, ob diese „Finanzierung“ jetzt die beiden verhinderten Modellflieger betrifft oder damit irgendwelche Gruppierungen aus dem Ausland gemeint sind.

Aber Heiliger Krieg – das klingt gut und gibt dem Leser so einen wohligen Schauer. Wie gut, dass unsere Behörden das nochmal verhindert haben.

Und welchen Beweis hat man jetzt, dass diese beiden jungen Männer tunesischer Abstammung tatsächlich Terroristen sind?

Sie studieren Luft- und Raumfahrttechnik an der Uni Stuttgart. Nein, wirklich. Das wird von den ermittelnden Behörden als Beweis genannt bzw. als Hintergrundinfo, warum man auf diese beiden Männer aufmerksam wurde.

Außerdem war einer der Verdächtigen Mitglied im Verein der tunesischen Akademiker in Stuttgart. Hochverdächtig.

Und dieser Absatz ist wunderschön formuliert, darum zitiere ich ihn mal ganz:

Über Anschläge mit Modellflugzeugen war in Sicherheitskreisen in der Vergangenheit immer wieder spekuliert worden. Der Verfassungsschutz hatte Anfang Juni erneut vor islamistischem Terror gewarnt. „Deutschland ist nach wie vor Anschlagsziel von islamistischen Terroristen“, sagte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen bei der Vorstellung des Jahresberichts seiner Behörde.

Herr Maaßen, ich hätte mir diesen Elan mal bei der NSU gewünscht. So 10 Jahre früher. Ehrlich.

Davon ab, bin ich jetzt die einzige, die sich beim täglichen Bombenbriefing der Al-Qaida jetzt folgendes Gespräch vorstellt:

„Ey, Abdul?“

„Ja, Mohammed?“

„Die Deutschen glauben, wir haben Anschläge auf die vor?“

„Diese Deutschen aber auch immer. Immer diese Bettelei nach einem Anschlag. Ignorieren, wie immer.“

*allgemeines Gelächter*

Zum Schluß noch ein Bonbon:

Es wird davon berichtet, dass eine Wohnung im Münchner Olympiadorf durchsucht wurde, weil sich dort eine „Kontaktperson“ der Verdächtigen aufgehalten habe.

Übersetzung: Kumpel kam vorbei auf ein Bier.

Lieber SpOn, DAS funktioniert nicht mehr. Da müsst ihr echt schon ein bisschen mehr liefern bevor ihr mit so einem Szenario noch einen Hund hinterm Ofen hervorlockt.

Veröffentlicht am 25. Juni 2013, in ärgerlich. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 21 Kommentare.

  1. So langsam wird’s wirklich lächerlich!
    Immer und immer wieder hört man, es seien Anschläge verhindert worden; die Beispiele, die angeführt werden, falls welche angeführt werden, wirken von Mal zu Mal weiter hinterm Ofen vorgeholt.
    Aber wir müssen ja trotzdem alle überwacht werden, weil das ja ganz doll viele Anschläge verhindert hat, z.B. in Boston beim Marathon, ach halt, stop, da war ja was…
    Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen möchte!

  2. Irgenwie sowas schoss mir auch schon durch die Rübe…

  3. Liebes Tantchen,

    Ich stimme Dir zu. Allerdings der erste Absatz scheint doch nicht ganz so zu stimmen.
    Ganz so glasige Augen scheinen BKA und BND nicht zu haben – höchstens der Innenminister – aber der hat ja eh keine Ahnung, was seine Jungs da machen.
    Siehe:
    http://winfuture.de/news,76674.html

    Gruß,

    Mati12

    • Doch der stimmt. Die haben alle diese feuchten Träume. Die schicken Friedrich nur immer vor.

      • Ich mein´ ja nur, dass die solche Spielzeuge ja schon haben. Natürlich würden die Honks sich ein Upgrade wünschen, aber soviel weiter sind die Ammis auch nich. Nur der Umfang dürfte größer sein. Und ja – die Server von Google und Co. stehen ja meist in Ammiland. Da kann mann ja schnell mal nachschauen, wonach gerade gesucht wird.

        Gruß,

        Matti12

  4. Ich grübel gerade, ob man nicht GEZ-Gebühren mit dem Betreff „Finanzierung eines Heiligen Krieges“ bezahlen könnte? GEZZahlungsverweigerer ist ja fast eine Konfliktsituation (könnte man zumindest denken, wenn man diesbzgl. Werbespots sieht) und meine Gebühren unterstützen definitiv die eine Seite

  5. Ich sehe kein Problem damit, wissenschaftliche Arbeiten zur Zuladung von Modellflugzeugen zu veröffentlichen. Da ist doch nichts Illegales dabei, oder? Genau dieser vorauseilende Gehorsam ist es doch, der durch die allgegenwärtigen Bespitzelungs- und Repressionsmaßnahmen erzwungen werden soll.

    Ihr seid herzlich eingeladen, bei mir über theoretische Zuladungen von Modellflugzeugen zu diskutieren, solange ihr dabei nicht in Richtung Terroranschlag abhebt:

    http://todamax.kicks-ass.net/2013/die-aktuelle-terrorpanikmache-ferngesteuerte-modellflugzeugbomben/

    • Darum gings mir nicht.😉

      Es war eine persönliche Einschätzung, was genau an Zuladung möglich ist und der Kommentator hat sich damit in eine fiese Lage gebracht.
      Und weil ich nicht möchte, dass meine Kommentatoren Besuch kriegen, weil sie kommentiert haben, hab ich das gelöscht.😉

  6. Steht doch in der Wikipendanta:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Flugmodell#Rechtliches
    Also maximal 25kg insgesamt sonst Zulassungspflicht.
    Und un rat mal was Du hier besser nehmen könntest:
    http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4ngegleiter
    Oder noch einfacher:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gleitschirm
    Weil die fallen dann unter http://de.wikipedia.org/wiki/Leichte_Luftsportger%C3%A4te#Bauformen
    Ein Schelm der auf sowas nicht kommt😛

  7. ein anderer Stefan

    Ich finds besonders geil, dass „in Sicherheitskreisen“ über Anschläge mit Modellflugzeugen spekuliert wurde. Und weil sie jetzt zufällig zwei Leute finden, die ins Raster passen, haben sie Terroristen ausgeschaltet. Was kommt als nächstes? Leute aus islamischen Ländern, die Wasserbau studieren, sind Terroristen, die das nächste Hochwasser vorbereiten?
    Die Sicherheitskreise haben ne fixe Idee und krallen sich den erstbesten, der zu ihrer fixen Idee passt.

  8. Hinter jedem Baum ein Terrorist.

    Immer hätte, wollte, könnte.

    Die Terroristen haben doch theoretisch schon gewonnen, die wollen Terror verbreiten also Angst und Schrecken, und weltweit haben sich Regierungen und Bevölkerungen damit anstecken lassen.
    Amerikanische Flughafensecurity betatscht täglich Millionen von Passagieren und schickt sie vorher noch durch strahlende „Nacktscanner“, alles wegen Sicherheit und Terror. Am besten nur Nackt fliegen und Stempel auf der Stirn und Chip im Ohr. Aber nur eine Minderheit beschwert sich lautstark und der Rest akzeptiert das alles.
    Hier in Deutschland ist dann gerne die totale Internetüberwachung, weil „Terror!“ und die Masse nimmts einfach wegen der angeblichen Sicherheit hin.
    Elektrohobbyisten sind auch schnell mal auf Terrorlisten weil sie Platinen ätzen wollen und damit könnten Terroristen ja auch was machen.

    Statt mit nem Auto durch eine Fussgängerzone zu brettern, brauchen Terroristen nur irgendwelche Verlautbarungen zu machen a la „Wir bauen Bomben mit Butter“. Zack, springen die Behörden und Medien drauf und niemand darf mehr Butter essen oder kaufen weil „Terror!“.

    Werden eigentlich immer noch NSU-Akten vermisst? Da soll doch mal der Verfassungsschutz bei den Amis oder Briten nachfragen, die haben doch seit Jahren mitgehört.

    • „Elektrohobbyisten sind auch schnell mal auf Terrorlisten weil sie Platinen ätzen wollen und damit könnten Terroristen ja auch was machen.“

      Was mich daran am meisten ärgert ist das keine einzige KFZ-Werkstatt wegen Besitzes von „prengmöglichen“ Material zugemacht worden ist.
      Achja und Baumärkte, Apotheken und die ganzen Chemiefabriken und UNIs wo es Chemie als Fach gibt, es gibt sogar die Sprengchemie als Kurs !!11!!ELF11!!
      Und jeder Abiturient der Chemie und Physik als LK hat kann unter Garantie was bauen das an die vom Münchner Anschlag in den 80ern herankommt.
      Aprospos wer noch Glotze hat, wurde denn in den „Qualitätsmedien“ was über den Prozeß in Luxemburg berichtet, Gladio und so ?

      • es hat seinen Grund, warum Studenten nur mit Erlaubnisschein bei der Chemikalienausgabe was bekommen und größere Mengen oder besonders exotisches extra angefragt werden muss. Klar, auch mit dem was in so nem Labor rumsteht kann man was nettes basteln (ich erinnere mich an die ausdrückliche Warnung, keine Schwermetallsalze mit Stickstoffwasserstoffsäure in Berührung zu bringen), aber genug für nen richtigen Anschlag würde viel Zeit erfordern (wenn wir mal von Briefbomben und ähnlichen Mini-Bömbchen absehen), vor allem wenn’s unauffällig sein soll.
        In den 60ern/70ern soll das noch einfacher gewesen sein, aber da gab’s dann anscheinend ein paar akute Anlässe, das einzuschränken😉

        • Mit’m gültigen Studentenausweis bekommst Du in der Ausgabe alles was Du willst, da überprüft keiner welche Experimente Du als Praktikum oder Assi machst.
          Gut heute gibt’s den „Chemiegroßhandel“ um die Ecke der Uni nicht mehr, da konntest Du dann für alle komplett einkaufen und das war ca. 10-20% günstiger als in der Uni-Ausgabe.
          Nur das halt wie ich schon sagte alles was aktuell immer den „Terroristen“ in die Schuhe geschoben wird in JEDER KFZ-Werkstatt rumgammelt😦
          Also wenn ich nun Werner bin der den Ollen „Die Russen kommen, die Russen ..“ schreien läßt ist das kein Terrorist, habe ich aber ein technisches Hobby und bin kein „Arier“ bin ich einer, denn die NSU war ja nie eine „terroristische Vereinigung“, nö die haben in „Trachten“ gemacht.
          Und das ist der eigentliche Skandal !

  9. Moin Tante
    Also, was man als (nichtpromovierter) Modellbauer auf die Beine stellen kann, reicht schon für einen gepflegten Erstschlag. Man beachte die Menschenmenge… da grinst der Terror!

    Lieben Gruß
    vom Pantoufle
    (Modellbauer)

  10. Ich werd hier noch rot😉

  1. Pingback: Die aktuelle Terrorpanikmache: Ferngesteuerte Modellflugzeugbomben | -=daMax=-

  2. Pingback: Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

  3. Pingback: Gastartikel: Vom Whistleblower zum Verbrecher | -=daMax=-

  4. Pingback: Kriegsrecht | die Schrottpresse

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: