Die Geister, die ich rief…


Man sei nicht abhängig von Google, hat man gesagt. Man bräuchte ein Leistungsschutzrecht, dass es erlaubt, auch von Google Lizenzgebühren zu nehmen, hat man gesagt. Weil Google sich nämlich unberechtigterweise am Inhalt der Verlage bedient, hat man gesagt.

Kurz gesagt: Man wollte vor allem Google zwingen, für die Werbung, die es kostenfrei für Artikel macht, Werbung zu zahlen.

Google hat jetzt reagiert. Und man würde wohl mancherorts sagen: IN YOUR FACE, BITCH. Schöne Zusammenfassung bei der Opalkatze.

Denn jeder Verlag, der nicht dem vorformulierten Opt-in zustimmt, fliegt aus Google News raus und wird nicht mehr angezeigt. Wir brauchen uns jetzt nicht mehr darüber unterhalten, dass Google natürlich keinen Cent an die Verlage zahlt, die das unterschreiben?

Popcorn anyone?

Krachender kann eine Niederlage nicht sein. Schallender und souveräner hab ich lange keine Ohrfeige mehr einschlagen sehen.

Rückwärtsgewandte Verleger rennen mit Volldampf voraus in die Schallmauer der Realität. Wie das auf den Rest der Welt so wirken musste? Ich denke, ungefähr wie das hier:

 

Und nun stehen die Verleger da in ihrem kurzen Hemd, haben ein Leistungs“schutz“recht, über das die ganze Welt sich nur noch amüsiert, haben den „Technologiestandort #Neuland“ mal wieder zum Affen gemacht, eine Menge Politiker zum Deppen und sind von Google so stramm über den Tisch gezogen worden, dass selbst ein Neu-Hippie vom Schlage eines Kai Dieckmann das nicht mehr als Nestwärme empfinden dürfte.

Die Maus hat gebrüllt und der Tiger hat sie gefressen. Und ich stehe hier nur noch und frage mich, wieso niemand in der Lage war, diese vorhersehbare krachende Niederlage der Verlage nicht abzuwenden.

Peinlicher gehts kaum noch.

/update

OK, mit Realität haben einige es nicht so. DIESE Realitätsverdrängung muss man angesichts der Tatsachen erstmal hinbekommen.

Veröffentlicht am 22. Juni 2013, in ärgerlich. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 11 Kommentare.

  1. Soll ich ob der Ansicht des Zeitungsverlegerverbandes lachen oder weinen!? Das ist keine Teakholzbohle mehr vor dem Kopf, sondern eine schwere Eisenbetonstrebe….. AAAAUUUAAAAA

  2. B3,B4,B5,B6
    Treffer, Treffer, Treffer, Treffer, versenkt.

  3. Spätestens wenn die Klickzahlen deutlich nach unten gehen, sollten sich jene, welche sich des Leistungschutzrechtes gerne bedienen, überlegen, wo der Fehler zu finden ist.

    Ich habe mir eine Popcornmaschine geordert…
    😀

    • Vergiß es – da mußt du nicht eine popkornmaschine nehmen, sondern gleich eine groß-industrielle anlage… wenn der verband jetzt schon solche phrasen drischt, kannst du dir die „kognitive dissonanz“ (fefe (C)) vorstellen >;>

  4. Was hast du gegen den Zeit Artikel? Bei dem ist eigentlich bloss die Überschrift etwas schief gewickelt, der Inhalt ist eine recht seriöse Berichterstattung.

    Beim Focus geht das besser, da steht auch der Inhalt Kopf: http://www.focus.de/kultur/medien/erster-erfolg-fuer-verlage-dass-google-um-erlaubnis-bittet-ist-absolut-neu_aid_1022850.html

  5. Tüte Kiesel rüberreich und das Dir Dein Bart nicht verrutscht und immer schön tief Jehova schreien😛

  6. ich weiss ja, mein Hobby ist das Ausscheiden kleiner getrockneter Früchte, aber
    „Und ich stehe hier nur noch und frage mich, wieso niemand in der Lage war, diese vorhersehbare krachende Niederlage der Verlage nicht abzuwenden.“
    ist da nicht (!) ein „nicht“ zu viel?

    ansonsten: Po-litiker muss man nicht zum Deppen machen .. sie sind’s (gehört offenbar zum Anforderungsprofil)
    sorry, es gibt sicherlich auch Andere .. nur kenn‘ ich sie nicht😉

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: