Rick and Dick Hoyt


Man liest so viel von Eltern, die ihre Kinder misshandeln und missbrauchen. Man liest soviel von Kindern, die in Verhältnissen leben, die man keinem wünscht. Und ich freue mich jedesmal wie ein Schneekönig, wenn ich auch mal sehe, dass es anders geht. Dass es Eltern gibt, die für ihre Kinder durch die Hölle und zurück gehen würden und höchstens fragen: „Wie viel Zeit habe ich?“.

Trefft Team Hoyt. Vater und Sohn.

Der Sohn ist schwer körperlich behindert (infantile Zerebralparese) aber nicht geistig. Die Eltern haben alle Voraussagen der Ärzte ignoriert und einfach mal gemacht. Irgendwann stellten die Ärzte fest, dass er durchaus intelligent ist aber nur leider sehr eingeschränkt kommunikationsfähig, weil der Körper nicht mitmacht. Rick konnte, nachdem feststand, dass er durchaus clever war, seinen Collegeabschluß machen und ist heute am Boston College beschäftigt. Der Kopf ist in Ordnung, aber der Körper nicht. Ich kann mir nicht ausmalen, wie es sein muss, Sport zu lieben aber nie die Möglichkeit zu haben, ihn auszuüben. Und Rick ist ein großer Sportfan.

Die Eltern lieben ihren Sohn, egal welche Behinderung er hat. Sie haben ihn gefördert, so gut es ging und heute hat er einen Job und einen Collegeabschluß – bei der Geburt war prognostiziert worden, dass er keinerlei Kognition entwickeln würde, zu schwer wäre der Hirnschaden. Das Rick Hoyt heute steht wo er steht hat er auch seinen Eltern zu verdanken und hier insbesondere seinem Vater. Ich glaube, es gibt nichts, was der Mann für seinen Sohn nicht tun würde. Was alles? Naja.

Zum Beispiel 6 Ironman, 229 Marathons und insgesamt über 1000 Wettkämpfe zu absolvieren, um dem Sohn zu ermöglichen, seiner Sportbegeisterung nachzugehen.

Dank seines Vaters kann Rick Hoyt an den Wettkämpfen, die er so sehr bewundert, teilnehmen. Im Triathlon schiebt der Vater den Rollstuhl, er legt seinen Sohn in ein Boot und zieht ihn die 4 km durchs Wasser und danach gehts auf einem speziellen Tandem weiter.

Wer immer an aufgeben denkt, sollte sich wirklich die beiden angucken. Der Vater hat nicht aufgegeben und seinen Sohn buchstäblich aus der Dunkelheit geführt.

Wisst ihr, es ist soviel von Hass und Gewalt die Rede, dass ich mich unglaublich freue, ausgerechnet dieses Video (leider nur auf englisch) aufgetan zu haben. Für viele mag es sein, dass der Vater sich selbst aufgegeben hat. Und ganz sicher stellt sich auch die Frage, was aus Rick wird, wenn die Eltern nicht mehr sind. Aber so wie ich diesen Vater erlebe, hat er vorgesorgt. Der weiß was er tut.

*sniff* und ich bin doch bei sowas immer so nah am Wasser gebaut.

P.S.: Auf die Frage, ob er sich wünsche, auch mal etwas für seinen Vater tun zu können antwortete Rick, dass er ihn gerne in einen Stuhl setzen und schieben würde.

*sniff*

Advertisements

Veröffentlicht am 18. Juni 2013, in Amerika, Einfach nur gut. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 7 Kommentare.

  1. *schnüff* Verdammt, die Ninjas haben schon wieder Zwiebeln in meiner Wohnung geschnitten…

    Wenn ich darüber nachdenke, was ich für meinen Vater tun würde, käme mir wahrscheinlich immer das Wort „NICHTS“ in den Sinn. Das wird sich auch nicht ändern, dafür hat der Kerl zuviel kaputtgemacht, was mich heute noch belastet und verfolgt.

  2. Es gibt zu wenig Webseiten, die sensationelle gute Nachrichten vermelden – oder auch nur die kleinen, leisen. Wer heute noch einen Schub braucht, dem empfehle ich den wunderbaren Kurzfilm „Validation“:

  3. puh, nach diesem Film fällt es mir schwer, so einfach zur Tagesordnung überzugehen
    .. aber die Realität steht in der Tür und holt mich zurück.
    Danke, Tantchen, dass Du dieses Video veröffentlicht hast!

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: