Impressum? Oi?


Jo, ich hab ein Impressum. Lange mit mir gerungen, der Platz im Schatten war ja doch recht angenehm. Und auch durch meine persönliche Situation hab ich echt Probleme damit gehabt, mich zu „outen“. Und dann auch noch mit Adresse.

Aber…. ehrlich? War eine gute Idee.

Mein Schreibstil hat sich zwar nicht geändert, wohl aber der Ansatz, mit dem ich an die Artikel gehe und damit mein Blog eigentlich im Ganzen.

Ich lese erheblich mehr, warte oft jetzt auf den Informationsfetzen, der *click* macht, damit ich den Ansatz bekomme, den ich haben will. Prism ist hier ein Beispiel, aber auch der Artikel über Gustl Mollath.

Ich experimentiere jetzt mehr rum – was geht, was kann ich, und was nicht, was vielleicht nur *noch* nicht.

Die Reaktionen, die ich bekomme, zeigen mir: Der Weg ist jetzt nicht der verkehrteste. Und ein bisschen stolz bin ich ja schon drauf.🙂

Naja, ok, mehr als nur ein bisschen. *g*

Das gibt mir auch die dringend benötigte Bestätigung – und das tut auch echt gut. Und ich lerne gerade wieder, dass ich mich auf meine Instinkte durchaus verlassen kann. Auch schick.

Alles in allem: Jop. Würde ich jederzeit wieder tun.

Was mir ein bisschen leid tut, ist, dass hier demnächst weniger persönliche Sachen stehen werden. Aber DIE dann auch noch öffentlich zu machen ist mir unter einem Impressum dann doch zu kritisch.

Sorry dafür, ich glaube aber, dass der Wechsel von „Person“ zu „Themen“ nicht zwingend schlecht sein muss. Denn klar ist auch: So ganz wird die alte Tante Jay ja doch nicht verschwinden.

Ich werde weiter ranten, mich aufregen, sauer sein, schimpfen und einfach ich sein. Nur mein (nicht vorhandenes *g*) Privatleben wird ein wenig in den Hintergrund treten🙂

P.S.: Sobald ich die Datenübernahme geschafft hab und *endlich* auch das Desing passt, zieht die Tante Jay auf ne eigene Domain um. Von hier gibts dann nur noch eine Weiterleitung.🙂

Veröffentlicht am 13. Juni 2013, in Tantchens Kreativanfälle. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 25 Kommentare.

  1. Wenn das ganze auf PHP und MYSQL basiert nimm wegen Migration:
    http://www.mysqldumper.de/
    Ansonsten einfach die Datenbank über die Adminkonsole herunterziehen,
    dann mußt Du wohl noch die URLs anpassen damit’s funzt.
    Allerdings kenn ich mich mit wordpress nicht aus, also such mal im pösen Interwebs nach einem Tutorial😉

    • Die Datensicherung ist nicht wirklich schwer. Ich hab die sql-Datei, nuuuuur kann ich die nicht importieren, weil die 32 MB groß ist und damit größer als die erlaubten 8 MB. Man kann das ganze in der php.ini ändern, nur die find ich auf dem Webspace nicht. *hust* ich glaub, ich hab die mal im Zuge einer Aufräumaktion gelöscht. *g*

      Also muss ich jetzt

      1. den Originalen Speicherplatz für die php.ini finden
      2. ne php.ini bauen und den Wert da eintragen und dann
      3. die Datenübernahme machen.

      Yay. Ich bin so ein Hirsch. *g*

      • Redest Du jetzt von Deinem eigenen Webspace oder wordpress.com ?
        Der mysqldumper ist genau dafür gemacht, das Teil ist wirklich schön mit Weboberfläche und guten Tutorials und die Macher sind auch nett und kompetent😉
        Also wenn eigene Domain/Webspace, dann dort mysqldumper installieren in .htaccess ein Paßwort dafür vergeben und damit die Datenbank migrieren.
        Nur auf die alten URLs und eventuell fixe IPs aufpassen, sonst siehste jaaaanz alt aus😛

        • kann ich nicht installieren😛
          Und ich kann mit .htaccess nicht umgehen. Ich sollte es können, ja. Aber – ich raff das nicht. Trotz vielem lesen.😛

          • Dann schreib mal welchen Zugang Du hast😛
            Üblicherweise packst Du das .htaccess file in das Installationsverzeichnis von mysqldumper, aber wenn Du das nicht installieren kannst hast Du keinen echten Webspace, frag mal bei Deinem Provider nach was da los ist !
            Hast Du FTP Zugang zu Deinem Webspace ?
            Wenn ja kannst Du es auch installieren !
            Die Änderung in der php.ini setzt den internen Timeout nicht außer Kraft also je nachdem wie gut Deine Verbindung ist wird’s wohl trotzdem nix …
            Wegen .htaccess, das mal lesen:
            http://de.selfhtml.org/servercgi/server/htaccess.htm
            Wenn Du direkten Zugriff auf die Webserver-Config hast macht man das sinnvollerweise direkt dort, ist schneller und sicherer.
            Und wenn ich jetzt noch lernen würde Bockwürste nicht zehn Minuten in der Mikrowelle verkohlen zu lassen wäre ich beim Mampfen *grummel*
            Hoffe mal ist noch was brauchbares im Kühlschrank übrig😛

          • Aprospos hat Dein Webspace denn eigentlich keinen phpMyAdmin Zugang ?
            Da kannst du alles mit machen inklusive DBs hochladen😉

            • Ja, hab ich.

              und zum Rest:

              OH LOOK AT THAT CAT…oder anders: Du hast mich bei dem zweiten Wort verloren. *g*

              Echt Leute, ich hab von dem Zeug NULL Ahnung, ich kann kein PHP, kein MySQL (bzw. rudimentär 1 – 2 Befehle) und lese mir das dann bei Bedarf an. Nur:

              In dem Fall *raff* ich die Erklärungen nicht, die ich finde, ich hab das Gefühl, mir fehlt da ein Stück. *grummel*

              Ich kenn die von selfhtml, nur: da rennt wieder ne Katze rum aka: Raff ich nicht.
              😦

        • Geht gar nicht O.o
          Ich hab die .htaccess im Editor geöffnet und die als „völlig dürrnander“ zu bezeichnen triffts nicht ganz. Ich hab da DrupalSettings drin und drupal *war* mal auf dem Server drauf, ist es aber nicht mehr.

          Geschweige denn, dass ich da noch irgendwas erkennen kann, wo Befehle anfangen und wo sie aufhören – das ist ein Klumpatsch😦

          • Also wenn da Drupal drauf war mußt Du ja installieren können !
            Schmeiß am Besten sämtlichen Klumpatsch runter, such in der Admin-Seite und lösch da alles was bei null nicht auf den Bäumen ist.
            Dann sauber neu aufsetzen und an die Änderungen in der DB wegen URLs denken !
            Haste mal ’ne echte Herausforderung *grinsel*
            Und um rumzuspielen wegen Layout usw. usf. installiere Dir http://www.apachefriends.org/de/xampp.html und laß den schön lokal laufen😛
            Wenn’s Dir dann auf Deiner Kiste gefällt einfach via FTP rüber😉

            • haste zufällig ne valide emailadresse?😛

              OK, Olivers Tipp hat funktioniert. Mal sehen, dass ich den Rest auch noch geradegebügelt bekomme. Aber erst morgen. Jetzt ist hier nämlich gleich Weltuntergang (das Licht ist *GRÜN* draußen) und das heißt, es gibt die Mutter aller Geweitterstürme. Und da hab ich dann lieber nicht den PC an. Außerdem muss ich auch mal pennen – ich bin jetzt wieder ein wenig über der Zeit🙂

              Nacht und danke für die Hilfe🙂

          • Eine bestehende .htaccess brauchst du dafür nicht, erstell einfach auf dem Webserver ein WordPress-Verzeichnis, kopier die Installationsdateien da rein und erstelle dann im WP-Verzeichnis besagte .htaccess-Datei mit den fünf Zeilen aus dem vorigen Link.

  2. Tantchen du hast gute Freunde bei denen du dich auslästern kannst wenn du es brauchst🙂

    Und viel glück mit der neuen Domain :3

  3. ENDLICH!

    *Design
    😀

  4. Nu werd nich frech😛

  5. Also wenn man dir helfen kann, sag Bescheid😉

    Bei welchem Hoster bist du denn?

  6. Also WordPress hat – zumindest auf den Installationen, die ich bisher betreute – leider eine Menge absoluter Links. Die muß man wohl in der Datenbank ändern, auch das klappt am besten mit dem mysqldumper. Ganz besonders bei Bildern kommt das zum Tragen.

    Und wie wird die neue Domain heißen? tantejay.de? Und wo gibt es dann weiterhin die persönlichen Dinge zu lesen? Hier mit Passwort und ohne Impressum? Oder gibt es dafür einen neuen Blog?

    Und wie – du machst Design extra für dein Blog? Oh wow …
    *ganz-schnell-duck-und-weg*

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: