F2P: Star Trek Online


Wo wir schon mal bei Perfect World sind: Star Trek Online ist auch Free to play.

Und wer Trekkie ist, wird an dem Spiel Spaß haben. 🙂

Seit dem letzten Patsch kann man auch Romulaner spielen. Und die Story ist richtig gut gemacht. Romulus hatte einen kleinen Raumunfall und das romulanische Imperium ist zerfallen. Die Kaiserin und der Tal Shiar sind…ja was eigentlich? Wollen die ihr eigenes Ding durchziehen oder sind die wirklich um ihre Leute besorgt?

Erfährt man nicht, man hat hier auf grandiose Art und Weise eine Menge falscher Spuren gelegt. Und ich bastel mich da grad noch durch die Story. Macht SPASS 🙂

Sich in einem Warbird mit den Klingonen rumprügeln, mit dem Wahren Weg der Cardassianer, ein paar Nausikaaner hier und ein paar bajoranische Piraten da…hach.

Schick.

Das Free to Play-Prinzip ist halt sehr eng umrissen. Will man ein neues Raumschiff haben, muss man schon mal investieren. Je dicker der Kessel umso teurer wirds. Wie im richtigen Leben auch: Der Porsche kost mehr als der geschenkte Trabbi 😉

Die Steuerung ist zumindest für Bodenmissionen gewöhnungsbedürftig, aber man kommt, anders als in NWN Online hier schneller rein, zumindest für mich ist es intuitiver.

Die Raumkämpfe sind toll und es knallt an allen Ecken und Enden. Die Warbirds haben ein paar echt süsse Überraschungen für unaufmerksame Gegner. Tipp: Nicht zu nah rankommen lassen. *g*

Derzeit dümpel ich auf Level 14 rum mit meinem kleinen Romulaner, aber die Story macht, wie gesagt, richtig Spaß. Nebenquests kann man machen, muss man aber nicht. Und die Questverfolgung ist auch ziemlich gut gemacht.

Wichtig: Auch STO hat keine frei begehbaren Welten. Aber sie haben das mit den Planeten *deutlich* besser gelöst als SW:TOR. Und wenn ich das richtig sehe, haben die sich frei im Hubble-Archiv bedient und mit den Bildern die Hintergründe gestaltet.

Auch sehr schick. 🙂

Housing? Gibts bedingt: Man hat sein Schiffchen und man kann sich auf die Brücke beamen und dort Leute einladen. Aber einrichten kann man das leider nicht. Wäre mal ein Hint an die Entwickler. 😉

Alles in allem lohnt sich das antesten. Denn Spaß macht das.

Advertisements

Veröffentlicht am 27. Mai 2013, in Zockerei. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Ich hab das vor ~2 Wochen auch probiert, und muss sagen, es ist ein „interessantes Singleplayer Spiel“. Durch das ständige Instanzenspringen bekommt man von anderen Spielern eigentlich nichts mit.

    Ja, die Raumkämpfe sind spannend (anzusehen), aber ausgerechnet da, wo die Taktik beginnen soll, geht aufgrund mangelnder Kommunikationsmöglichkeiten gar nichts.

    Und die Bodenkämpfe hast du _sehr_ freundlich umschrieben. Mich hindert leider das StGB daran, hierzu meine Meinung zu schreiben.

    Ich habe immerhin bis Lv 10 gespielt, mir ein neues Schiff geholt, danach noch eine Mission gemacht und seitdem nicht mehr angeschaut.

  2. Also: Alle 10 Level gibts ein neues Schiff abgesehen von Level 50. Das Schiff ist KOSTENLOS. Von jedem Schiff gibt es mindestens eine alternative Version. Die kostet reales Geld. Meisstens gibts noch eine zweite Version die es für Dilitium zu erwerben gibt. Dieses kann man sich Ingame erspielen oder für Reales Geld kaufen.

    Die Real-Geld-Variante hat für gewöhnlich einen kleinen Vorteil der Standardvariante gegenüber, aber nichts weltbewegendes.

    Heph: Die Solomissionen bedürfen nur eingeschänkt der Taktik und keinerlei Absprache (wobei es eine Lernkurve gibt). Bei den Gruppenmissionen kommst du ohne Taktik und Absprache nicht durch. Meine ehemalige Gilde hatte zwingend den Voicechat oder Teamspeak vorgeschrieben weil ansonnsten die Gruppen einfach vaporisiert wurden. Wobei der Voicechat damals eher unbrauchbar war. Ich weiss aktuell nicht ob er noch da ist, benutze eh sofort Alternativen.

    Bodenkampf ist leider immer noch verbesserungswürdig, ist aber leider immer noch ein wenig das Stiefkind von STO.

    Ich mag das Spiel, aber damals war man mit Level 50 durch. Die Story hörte dann kurz drauf auf und ich bin kein Raider / PVPler. Da hatte ich aufgehört. Jetzt haben sie weitere Episoden hinzugefügt, plus die Spinoffs Klingonen und Romulaner und es macht wieder Spass.

  3. Und die Foundry Missions (Spieler generiert) können sehr wunderbar Trek sein (in all seinen Spielarten!). Mir macht es immer wieder Spaß und mein Sonnensänger und ich sind auch gerade dabei jetzt auch noch Romulaner zu sein 🙂

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: