Katholische Ärzte


Achja. Der Bund katholischer Ärzte. Nur echt mit den Globuli und der Psychotherapie gegen Homosexualität.

Die haben Fragebögen rausgebracht, um herauszufinden, wie bekannt die denn wohl so sind. Ich hab die Fragen mal genommen und beantwortet. Ich fürchte nur, nicht völlig im Sinne des Bundes katholischer Ärzte.

Das hat jetzt was von einem Stöckchen. *händereib*🙂

Gibt es „den katholischen Arzt“?

Jo, und den evangelischen, den muslimischen – hey, ich kenn sogar nen Buddhisten.
– Haben Sie schon einmal von „katholischen Ärzten“ in Ihrer Gegend gehört? Wenn ja, wo und wie?

Ich wohn im Münsterland. „Katholischer Arzt“ ist hier „Weißer Schimmel“.
– Haben SIE schon einmal den Begriff „Katholischer Arzt“ gehört oder an ihn gedacht?

Nö, ich will nen Arzt. Woran der glaubt, ist mir erstmal hupe. Nur, wenn er komisch wird und das mit Religion begründet, wird das für mich interessant.
– Warum hört man so wenig von „katholischen Ärzten“ ?

Ich bin kein Experte, aber MEIN Arzt pflastert mir seinen Glauben nicht ins Gesicht, wenn ich vor ihm sitze. Das ist auch irgendwie dann nicht Thema – Thema ist dann einzig und allein „wie gehts ihnen Frau Tante und wo drückt der Schuh?“
– Wie unterscheidet sich ein katholischer Arzt von anderen Ärzten?

Also, ich kann jetzt keine Unterschiede feststellen – dazu müsste ich aber auch erstmal ein gewissen Interesse am Glauben meines Arztes haben.
– Wie ist ein katholischer Arzt erkennbar?

Oo Am Kreuz an dem er hängt? Isn datt für ne Frage?
– Welche Anforderungen werden an einen katholischen Arzt gestellt?

Dieselben wie an alle anderen auch: abgeschlossenes Medizinstudium, Doktortitel nicht zwingend erforderlich. Macht das Internet eh nur Mist mit *g*

 – Welche spezifischen Aufgaben hat ein katholischer Arzt?

Seinen Patienten nach dem Stand der Wissenschaft zu heilen. Wie alle anderen Ärzte auch.

Braucht die Welt, brauchen die Patienten „katholische Ärzte“ ?

Ich brauch nen ARZT. Was der glaubt ist mir wumpe.
– Welche Schwierigkeiten hat heute ein katholischer Arzt zu überwinden?

Hm, die adäquate Behandlung der Messdiener sicherzustellen ohne dabei mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten?

– Wie sollte sich ein katholischer Arzt in der Gesellschaft bewegen?

Wie ein Mensch. Schwierig. Ich weiß.

Teil 2:

– Was erwartet die Kirche von ihren katholischen Ärzten?

Kommt drauf an. Zum Beispiel auf die Zahl der missbrauchten Kinder in der Diözese. Man braucht qualifiziertes medizinisches Personal, um die Dinge vertuschen zu können. Psychologische Ausbildung ist da hilfreich.

Was die Kirche sonst noch erwartet, hat die Diözese Köln ja erst kürzlich unmissverständlich kundgetan.

Wem fällt noch auf, dass hier „von IHREN katholischen Ärzten“ steht? Sind die Katholiken seit neuestem im Eigentum der katholischen Kirche?

– Welche Aufgaben hat ein katholischer Arzt in der Kirche, in der Gemeinde, in der Ärzteschaft?

Menschen zu heilen. Nach dem Stand der Wisenschaft.

Hint: KEINE Globuli.

Inwiefern fördert die Kirche ihre katholischen Ärzte?

Fördert die Kirche eigentlich irgendwas außer ihren eigenen Bedürfnissen?

–  Was fordert sie von ihnen?

Den Zehnten? Nach guter alter Tradition?

– Ist es ihr heutzutage überhaupt recht, wenn es praktizierende Katholiken unter ihnen gibt, die aktiv in der Kirche mitwirken?

An dieser Stelle halten wir kurz inne, holen tief Luft und denken uns: „Und immer wenn du glaubst, die dümmste aller Fragen sei gestellt, kommt von irgendwo ein Menschlein her – und buddelt das Niveau noch ein wenig tiefer.

NEIN, Kollege Turnschuh. Na-tür-lich will die Kirche NICHT, dass praktizierende Katholiken, die aktiv in der Kirche sind, ein Medizinstudium vorweisen können. [insert Epic-Facepalm here]

– Wie kann die Spannung zwischen rom-treuen und rom-kritischen sowohl auf ärztlicher, als auch auf ortskirchlicher Seite erkannt und überwunden werden?

Schüttet euch ein Tässchen Kamillentee auf, setzt euch in den Stuhlkreis, tanzt euren Namen, oder tut das, was jeder tut, der eine andere Meinung als sein Gegenüber hat: DISKUTIERT.

Hint: „Diskutieren“ bedeutet: offener Meinungsaustausch und erstnehmen des DiskussionsPARTNERS (das ist kein Gegner).

Eine Axt oder eine Bratpfanne ist KEIN adäquater Diskussionsgegenstand (aber ein verständlicher bei manchen „Diskutanten“).
–  Wie gehen wir mit unseren Kollegen und Brüdern vom traditionalistischen Ritus um?            

Och. Leviticus vorlesen und sie zu 100% danach leben lassen. Spätestens, wenn der erste gesteinigt werden soll, weil er zwei verschiedene Stoffe trägt, dürfte sich das Thema „Traditionalismus“ erledigt haben.

Veröffentlicht am 30. März 2013, in Doof. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. *muhahahaha* Die Fragen sind gut…😀 Die Antworten tausendmal besser…😀

  2. Wenn ich mir die Fragen ansehe und versuche zu ergründen, was man da so als Antwort zu erwarten glaubt, wäre es vielleicht doch sinnvol, beim Besuch eines neuen Arztes mal vorsichtig nachzufragen, ob er bei den Katholischen Ärzten organisiert ist oder mit ihnen sympathisiert (NICHT obe er katholisch ist, interessiert mich nicht). Wenn er das dann bejaht, ist fluchtartiges Verlassen der Praxis unter Murmeln von exorzierenden Gebeten und anschließendes Verteilen von Warnmails angebracht.

  3. Made my day Tantchen. Das hilft bei den Depris.

  4. Super🙂

    An sich interessiert mich der Glaube meines Arztes auch nicht (zufällig war aber mein jahrelanger Hausarzt Iraner und Moslem. Und das in einem hochkatholischen Dorf. Hatte dennoch die allerbeste Reputation und behandelte die ganze Familie), aber spätestens seit den Relativierungen der Missbrauchsfälle von Seiten der „katholischen Psychologen“ bin ich auch der Meinung, dass man bei jemanden, der in so einem Verein organisiert ist, einfach umdrehen und wegrennen sollte.

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: