Youtube


Manchmal sind Songtexte durchaus geeignet, die etwas emotionalere Seite von mir rauszukehren.

Ein Lied schaffts regelmäßig, mich diesbezüglich aus den Socken zu hauen.

Einfach nur so. Nur der Hinweis auf den Songtext in der Videoinfo.

Advertisements

Veröffentlicht am 21. März 2013, in Nachdenkliches. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Danke! Deine Musiktipps sind immer wieder klasse!
    Peter Gabriel ist eh klasse, das Lied ist genial; je nach Gemütslage kriege ich da auch ’ne Gänsehaut und/oder Pipi in die Augen…
    „You can fall back on us“, „No reason to be ashamed“, „You still have us“ und v.a. „We’re proud of who you are“ kriegt man viel zu selten zu hören…und man selber sagt es vielleicht auch zu selten…
    In die gleiche Kategorie gehört für mich übrigens Gloria Gaynor mit „I am what I am“ 😉

  2. Musik (allerdings eine etwas andere Richtung) ist für mich ein Mittel, meinen Emotionen freien Lauf zu lassen, deshalb setzte ich mich auch in mein Arbeitszimmer, setze den Kopfhörer auf und drehe die Lautstärke bis zur Schmerzgrenze auf
    .. und kann manchmal heulen wie der bekannte Schlosshund.

    Das ist – zumindest für mich – Seelenmassage.

    Dieses „immer nur stark sein“ oder das Befolgen des bekannten Liedes aus einem Werk von Lehar ist soooo anstrengend und auf Dauer nicht auszuhalten.

    Liebe Grüße, liebes Tantchen
    Hajo

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: