Das Erbe der Beschneider


In Indonesien ist die Beschneidung sowohl von Mädchen als auch von Jungen weit verbreitet. Die muslimischen Geistlichen dort üben massiven Druck aus, auch die weibliche Beschneidung als obligatorisch anzusehen.

Jungen werden dort, soweit ich das sehe, flächendeckend beschnitten.

Studien über Probleme? Keine, ist ja „nur ein kleiner Eingriff“, es wird ja „kaum etwas abgeschnitten, nur ganz wenig, man merkt das quasi überhaupt nicht.“

Tja.

Was sich wohl eine Mutter denkt, die ihr Kind tötet, weil er nach der Beschneidung ihrer Meinung nach einen zu kleinen Penis hat und sie für ihn deshalb Nachteile fürchtete? Zumindest ist das die Ausrede, die sie gebrauchte, nachdem sie ihren neunjährigen in der Badewanne ertränkt hatte, danach aus der Wanne nahm, abtrocknete, ordentlich anzog und dann die Polizei rief. Nicht ganz in der Welt?

Können wir bitte endlich damit aufhören, aus niedrigen Beweggründen an den Geschlechtsteilen kleiner Kinder rumzuschneiden?

Danke.

Advertisements

Veröffentlicht am 2. März 2013, in ärgerlich. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. Jedenfalls kann ich zu den Folgen berichten: Ohne Gummi ists OK, mit Gummi kann ich fast gar nicht. 😦

  2. Bildung könnte da ein Mittel sein, denn nirgendwo gedeihen Rituale besser als bei unwissenden Menschen.
    Zum Beispiel könnte man ihnen mal erzählen, was weggeschnitten wird, warum es ursrpünglich weggeschnitten wurde und welche Folgen das Wegschneiden haben kann.

  3. ein anderer Stefan

    Bildung ist doch genau das, was die religiösen Spinner nicht wollen „Halt du sie arm, ich halt sie dumm“ sagte der Bischof zum Fürsten. „Religion ist der Grund, warum die armen Leute die reichen Leute nicht umbringen.“ Wenn die Leute erstmal selber denken, wirds für die herrschenden mindestens unbequem, wenn nicht gefährlich.

  4. Zum Thema Beschneidung bei Mädchen sehr zu empfehlen ist das Buch „Wüstenblume“: http://www.amazon.de/W%C3%BCstenblume-Waris-Dirie/dp/3426779781/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1362695518&sr=8-2
    Denn Frauen spüren deswegen nichts mehr und werden oft auch noch fast komplett zu genäht…

    • Wüstenblume ist mir bekannt. Sie beinhaltet aber die pharaonische Beschneidung, die pure Barbarei ist.

      Es gibt jedoch eine vergleichbare Beschneidung bei Mädchen, mti denselben Auswirkungen und wo dasselbe Gewebe weggeschnitten wird. Die nennt sich „kleine Sunat“ und ist verboten.

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: