Offener Brief an Christopher Lauer


Christopher Lauer wollte von den Leuten wissen, warum sie die Piraten nicht mehr wählen.

Hier sind einige Dinge, die mich an den Piraten nerven.

Tach Herr Lauer,

Die Piraten….

….wähl ich doch – ihr seid immer noch das kleinere Übel. Aber es gibt einen Haufen Zeug, was abnervt.

– Trollen statt Programm
ihr habt ein massives Trollproblem in der Partei. Zuviele Leute, die zuviel Zeit haben. Die sind wie die fiesen Jungs im Kindergarten, wenn die das Bauklötzchenhaus der anderen sehen. Die gehen dann hin und treten das ein. Mit solchen Leuten diskutiert man nicht, man wirft sie raus – und das kriegt ihr nicht hin. Das ist dann übrigens keine Zensur, sondern schlichtweg Selbstverteidigung. Diese Leute machen das, weil sie es können und Spaß dran haben. Und mit sowas kann man nicht diskutieren oder Einsicht erwarten.

– Johannes Ponader
Sorry, aber der IST eine Belastung. Entweder, ihr bezahlt eure Vorstände endlich anständig (und holt euch dann damit auch Personal dass es kann) oder ihr lebt weiter mit miesen Umfragen. Johannes Ponader mag persönlich ein vernünftiger Mensch sein, aber als Politiker oder gar Sprecher einer Partei kannst den vergessen. Als was kommt der denn bei den Leuten an? Als Schnorrer, der keine Lust zu arbeiten hat. Und das ist in dem Fall noch nicht mal die Schuld der Medien – das ist schlichtweg seine eigene Schuld.

Davon unberührt ist es nach wie vor natürlich ein absolutes Unding, dass die Arge hingegangen ist und aus der Akte geplaudert hat. Aber DAS hätte doch mal vernünftig thematisiert werden können. Aber nö – verschenkt. Das war ein Elfmeter und ihr setzt nen Dreijährigen vor den Ball.

– Randgruppenversammlung
Ihr habt neben dem Trollproblem ein Problem mit anderen Randgruppen: Nazis, Frauenhasser, Hardcore-Feministinnen, Pädos. Alles das, was sich von der Gesellschaft unverstanden fühlt, kommt zu euch in der Hoffnung, seine Extrempositionen so gesellschaftlich akzeptierbar zu machen. Vor allem die Pädos fallen mir hier negativ auf. Ihr könnt versuchen, diese Leute zu integrieren (was nicht funktionieren wird, denn sie wollen nicht integriert werden, sondern die Partei instrumentalisieren) oder sie rauswerfen und endlich Ruhe in den Puff kriegen.

– Schlömer, Nerz
Ihr merkt aber schon, wenn die anderen Parteien euch Maulwürfe unterschieben, ja? Schlömer als Beamter im Verteidigungsministerium? Und der geht zu den PIRATEN? Und ihr macht den auch noch zum Parteichef? Warum nicht gleich die Merkel holen?
Gleiches gilt für Nerz.
Ich mach mal ne Voraussage: Sobald die zwei euch in die Gasse manövriert haben, treten die aus der Piratenpartei aus, gehen in die CDU und legen dort ne steile Parteikarriere hin.

– Christopher Lauer
Sorry, aber du bist auch auf der Liste.
Schlechtes Benehmen in der Öffentlichkeit und Unhöflichkeit ist nicht wirklich eine politische Aussage. Sondern genau das: Schlechtes Benehmen und Unhöflichkeit. Respekt einfordern und selbst keinen liefern ist kacke. Und da hilft auch der Veweis auf ADHS nicht weiter (shakehands an der Stelle, ich auch).

Du willst als Politiker ernst genommen werden? Dann reiß dich am Riemen. Wenn dein Gegenüber Scheiße erzählt, muss man das nicht in den Worten sagen. Du bist ein clever Kerlchen, tanz die Leute doch mal aus und drück sie rhetorisch an die Wand. Das was du machst, ist eher das Gegenteil: Du beleidigst, wirst dann zickig und verläßt schmollend den Saal – und findest dann noch toll, wenn drüber berichtet wird.

Mal überlegt, ob DU jemanden wählen würdest, der so ne Show abzieht?

Was übrigens die Seriosität angeht, war die Abfrageaktion hier ein ziemlich guter Anfang.

Advertisements

Veröffentlicht am 20. Februar 2013, in Nachdenkliches. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. ein anderer Stefan

    Wer ne Partei wie ne Quasselbude aufbaut, muss sich nicht wundern, wenns hinterher ne Quasselbude ist. Und dass Querschläger jeder Couleur die offenen Strukturen (wenn man es denn so nennen kann) für sich nutzen wollen, ist ja auch kein Wunder – wo ich keine Grenzen ziehe, kommt halt aller Mist rein.

  2. Die Piraten stehen…ja, für was?
    Nur sich selbst im Weg.
    So wird das nichts.

  3. Schnacker sind das – nichts weiter! So zumindest kommen sie bei mir rüber.

  4. AD(H)S… jupp, kein Freibrief für schlechtes Benehmen, sondern eher eine Aufforderung, die eigene Inkompetenz (mangelnde Sozialkompetenz) noch einmal extra und plakativ anzugehen!

    Sonst? Ich würde die Piraten als das kleinste Übel gerne wählen, nur derzeit kann ich die Hampelmänner schlicht nicht ernst nehmen – findet erst einmal eine Linie und bringt euch anständig in Position… So ist es aber schlimmer als bei den bekannten Parteien, bei denen man zumindest sich eines sicher sein kann: Sie belügen und betrügen einem… (Schade daß Belgien nun doch wieder eine Regierung hat…)

  1. Pingback: Links 2013-02-21 | -=daMax=-

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: