Kleiner Aufruf


Moin Kinnings,

klar, wie krieg ich das jetzt formuliert, ohne sofort zuviel rauszuhauen? Mal sehen.

Ich brauche aus bestimmten Gründen Meldungen von Männern und nach Möglichkeit von deren Angehörigen, die persönlich (!) Probleme mit der Beschneidung haben.

Kommentare (bitte mit gültiger Emailadresse!) können auch anonym abgegeben werden. Weitere Infos gibts dann 🙂

Advertisements

Veröffentlicht am 15. Februar 2013, in Allgemeines. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Lochkartenstanzer

    Mit der eigenen oder mit Beschneidung überhaupt?

  2. Möchtest Du nur Problemfälle oder auch „erfolgreiche“ Beschneidungen?
    Ich persönlich habe als Kind eine Phimose (Vorhautverengung), die nicht entfernt wurde, da mein Großvater (ein Chirurg) zu Recht meinte „Bei gründlicher Hygiene ist das kein Problem, die Vorhaut kann ja zurückgeschoben werden.“
    Ich habe mich dann selbst mit 19 Jahren für eine Entfernung entschieden, da beim Sex eine abgeklemmte Eichel doch ein Lustkiller ist. BTW ich persönlich konnte bis heute kein Unterschied in der Empfindlichkeit beim Sex feststellen.
    Als allerdings bei meinem Sohn eine deutlich stärkere Form (mit Aufblähung beim Pinkeln) auftrat, wurde ihm im Alter von ca. 2 Jahren die Vorhaut entfernt. Die Entfernung fand nach ärztlicher Rücksprache – nicht mein Großvater – ambulant und unter Vollnarkose durch einen Facharzt statt.
    Auch mein Sohn hat bis heute (mit 15 Jahren) keine Probleme, weder persönlich noch mit Mitschülern, wegen seiner fehlenden Vorhaut.
    Wir haben aber jeden seiner Schritte begleitet und auf Fragen immer offen und ehrlich geantwortet.

    • in erster Linie geht es um „nicht erfolgreiche“ Beschneidungen. Das heißt, Männer und auch deren Angehörige, die damit Probleme haben, dürfen sich melden.

      Wie gesagt, Vertraulichkeit wird groß geschrieben, keiner wird irgendwo fürchten müssen, dass sein Name auftaucht.

      • Lochkartenstanzer

        Das einzige „Problem“, daß ich damit habe, ist daß ich halt der Möglichkeit beraubt worden bin, selbst zu entscheiden, ob ich das will udn daher auch nciht weiß, wie es ist „mit“ zu sein. Und natürlich die Erfahrung als Kind, daß trotz tollem Fest und Feiern dem Kind (mir) doch Gewalt angetan wurde.

        PS: Mein zweiter Sohn hatte auch das problem, daß sich seine Vorhaut wie ein Wasserballon aufgeblasen hat, wenn er gepinkelt hat. Daher hat uns der Kidnerarzt angeraten, eien Circumcision durchführen zu lassen, damit er keine Harnwegsprobleme bekommt.

        Es war übrigens interessant, daß die Kliniken, bei denen wir deswegen nachgefragt hatten erstmal sicherstellen wollten, daß es medizinische und keine religiösen Gründe für die Beschneidung gab. Aber das war imho nicht, weil sie Gewissenbisse gehabt hätten, sondern nur sicherstellen wollten, daß sie Ihr Geld bekommen. Denn medizinische Gründe zahlt die Krankenkasse, religiöse muß man privat zahlen und die hatten wohl Angst, daß sie das Geld nicht eintreiben können. Schließlich mußte ich sogar unetrschreiben, daß ich die Kosten selbst zahlen würde, wenn die Krankenkasse es nicht übernimmt. Abgesehen davon ist die Circumcsion nicht vollständig, d.h. ein großer Teil der Vorhaut meines Sohnemanns ist noch da. Würde daher nicht als „richtig beschnitten“ durchgehen.

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: