Westboro Baptist Church


Der Sauhaufen ist ja noch um einiges übler, als der reguläre Heuchler. „God hates Fags“ – und sich auf Beerdigungen hinstellen und genau das brüllen. Auf Soldatenbeerdigungen und ähnlichem.

Die WBC hat gezielt auch ihre Kinder indoktriniert, allerdings gibt es einen Sohn von Fred Phelps, der schon vor längerer Zeit den Stinkefinger in Richtung Daddy gehalten hat. Und wenn ich nicht grad einem verfrühten Aprilscherz aufsitze, setzt bei den Enkelinnen gerade ein, was man „grow a pair“ nennt und sie sind auch gegangen. Grace und Megan Phelps sowie Libby Phelps mit ihrem Ehemann. Für alle drei bedeutet das den ultimativen Bruch mit ihrem bisherigen Leben. Sie können nicht mehr zurück, man würde sie nicht mehr lassen, jetzt, wo sie von „Ideen infiziert“ sind und die WBC „verraten“ haben. Kleines Schmankerl am Rande: Sämtliche Kinder der WBC werden im Homeschooling unterrichtet, man wünscht keine schädlichen Einflüsse von außen. Demzufolge muss es Fred Phelps geradezu schockieren, dass Megan jetzt sagt, dass es sie ziemlich schwer getroffen hat, als sie in einer Bibliothek las, dass ganz viele Menschen ihr Leben lang im Dienste des Wissens stehen. Und dass es alleine deswegen schon nicht sein kann, dass die WBC im Besitz der alleinigen Wahrheit ist und schon gar nicht, wenn das bedeutet, Menschen zu verletzen.
Eine gute Entscheidung. Und mit ein bisschen Glück ist es das Ende der WBC. Zeit wärs – Fred Phelps ist der personifizierte Hass auf alles, was er nicht versteht. Und leider versteht er eine ganze Menge nicht.

Advertisements

Veröffentlicht am 10. Februar 2013, in Amerika. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Und das Traurige dabei: dieser „Religionsgründer“ versteht wahrscheinlich nicht einmal, was er seinen Kindern und Enkeln damit angetan hat. Was ich meine? In den 80ern und 90ern gab es auch in den Freikirchen (Pfingstlicher Prägung) die Idee, in jedem Einfluß von Außen könnte Satan stecken. Diese Haltung führte zu einer Abkapselung der Familien nach Außen, gegen „die Welt“. (Meine Eltern verboten uns z. B. Sendungen á la HeMan und Nackte Kanone…) Okay, die Kinder wuchsen damit Beschützt auf, hatte sicher auch seinen Wert. ABER diese Haltung führt auch zu verminderten „Abwehrkräften“ gegenüber wirklich schlechter Einflüssen. Wer sich aus diesem Gedankenmuster nicht rechtzeitig befreien konnte, muß nun als Erwachsener mühsam alles erlernen.

    Schon alleine deswegen ist die Aktion der Enkel mehr als nur Mutig – nicht nur der Bruch mit der Sippe, nein, es ist ein Schritt in eine Selbstständigkeit, die diese armen Menschen erst erlernen müssen. Home Schooling halte ich nicht wegen des „Schutzgedankens“ für gefährlich, sondern wegen der „Schwächung der geistigen Imunabwehr“. Der Mensch kann nur an anderen Menschen wachsen. Die durch „Home Schooling“ betriebene „Geistige Inzucht“ (ständige liegen im eigenen Saft) führt aber genau diese Schwächung herbei.

  2. Homeschooling seh ich immer ein bissl gespalten.

    Grad in einer offenen Gesellschaft ist es fraglich Kinder und junge Erwachsene komplett von dieser fernhalten zu wollen. Also die Kinder die ganze Zeit nur unter den wachsamen Augen Mamas oder Papas zu haben und nur sehr eingeschränkten Kontakt zu Gleichaltrigen. Das kann ja dann schon zu Duckmäusern führen, die nur ihre Eltern kennen und vertrauen/gehorchen/folgen und mit anderen Menschen (auch ausserhalb der Kirchengemeinde) klar zu kommen nicht gelernt haben.

    Auch kann man die pädagogischen Fertigkeiten der selbsternannten Lehrer in Frage stellen und auch den Umfang des vermittelten Wissens bzw. die Art des Wissens.
    Das mag ja vor langer Zeit ausgereicht haben oder wenn man total abgelegen ist, aber heutzutage?

    • hm – wie ich schon oben geschrieben habe: home schooling an sich ist nicht per se schlecht. Es ist genau dieses abkapseln – wenn ich immer nur mit bestimmten gedanken konfrontiert bin, wie soll ich in einer so komplexen welt wie der heutigen klar kommen?!

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: