Religion?


Warum ich ein massives Problem mit sogenannten Gläubigen habe, die sich bei näherem Hinsehen nur allzuhäufig als ausgemachte Heuchler entpuppen möchte ich hier mal exemplarisch zeigen.

Ich schieße mich dabei nicht auf eine Religion ein – das ganze ist weltweit, herzzerreißend und ein guter Grund, warum man die Religionen endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgen sollte.

In Mali wurde eine Frau öffentlich auf dem Marktplatz ausgepeitscht, weil sie sich verliebt hatte – die Taliban erlauben so etwas nicht. Ich habs weiter unten schon thematisiert, aber hier in der Sammlung passt das gut.

In Papua Neuguinea wurde eine Frau öffentlich erst gefoltert und dann bei lebendigem Leibe verbrannt. Sie hinterläßt zwei Kinder, das jüngste ist ein 8 Monate altes Mädchen. Der Grund? Sie wurde beschuldigt, eine Hexe zu sein und einen Nachbarsjungen getötet zu haben. In Papua Neuguinea sind Aberglaube und Hexenglaube weit verbreitet und wer beschuldigt wird, eine Hexe zu sein, geht am besten laufen. Die Dorfbewohner fackeln da nicht lange.

Nur ungebildete Hinterwäldler? In Europa kann das nicht passieren? Noja, kommt drauf an, wie man die Worte dieses Herrn so interpretiert. Ich seh die als gesellschaftliche Drohung an.

An dieser Stelle ist es, glaub ich, gut, mal auf Malala hinzuweisen. Die von den Taliban in den Kopf geschossen wurde, weil sie es wagte, darauf hinzuweisen, dass Frauen und Mädchen auch Rechte haben.

Bisschen Katholizismus hab ich im Angebot, schöner Rant der FAZ. 🙂

Katholizismus in Irland von ausgewiesenen Menschenrechtsexperten. Aber es geht nichts über ein gekonntesMIMIMI„. Aber wenigstens DAS Thema erledigt sich gerade.

Kleiner Artikel über den neuen Chefermittler im Vatikan. Ich zitiere mal:

„Jede Kultur hat seinen eigenen Umgang mit den Problemen“, sagte Oliver weiter. Als Beispiel nannte er Südkorea, in dem Diskussionen über sexuellen Missbrauch tabu sind. Vor allem in Afrika aber mit seinen „tausend Kulturen“ bleibe noch viel zu tun.

Der erste Satz fällt für mich unter „Hm, tolle Sache das da in Südkorea. Ob wir das auch hinkriegen?“

Der zweite Satz ist für mich schlichtweg eine Drohung gegen Kinder, die es in den Ländern oftmals schon schwer genug haben.

An der Stelle mach ich mal nen Schnitt. Man kriegt bei dem Thema Depressionen.

Die Kirchen (JA, BEIDE) haben, was die Moral angeht und die Chance, den gesellschaftlichen Diskurs in Richtung mehr Humanität zu lenken, abgewirtschaftet. Weder die katholische Kirche noch die evangelische haben nachvollziehbare Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit. Stattdessen traumatisieren sie Kinder, sie grenzen aus, was sie nicht verstehen – und dafür, dass sie das tun, scheffeln sie reichlich Steuergelder. Bildung? Wenn ich mir so ansehe, was bei manchen unter „Bildung“ verstanden wird, kanns einem übel werden.

Religion hat ihre Daseinsberechtigung. Nach wie vor. Aber nicht als gesellschaftliche Kraft. Sondern, ähnlich wie momentan der Buddhismus, als etwas, was man privat tut. Dort können die Kirchen gerne bleiben. Für die Gesellschaft hingegen sind sie schädlich, wenn man ihnen weiterhin erlaubt, frei zu handeln.

Advertisements

Veröffentlicht am 7. Februar 2013, in ärgerlich. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. ein anderer Stefan

    Der link zum hpd funzt net…
    Das Mimimi fand ich herrlich 🙂

  2. Du wetterst gegen die falschen – nicht die Religion, also der Glaube an Was-Weiß-Sonstwer-Auch-Immer, ist das Problem, sondern die religiösen Führer, also diejenigen, die den Leuten außer dem Glauben an einen (oder mehrere) Gott (Götter) noch andere Schnapsideen in den Kopf setzen und sie dann in diesem Aberglauben auch noch bestärken.
    Der Rest ist Politik…

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: