Gut, einer noch


Unabhängig von meinem letzten Artikel über Frau Schavan hab ich grad etwas in den Postkasten bekommen, wo ich wirklich herzhaft lachen musste.

Das hatte was von Realsatire. 🙂

Während der Doktorgrad für eine wissenschaftliche Leistung zuerkannt wird, können mit der Verleihung des Doktortitels ehrenhalber (Dr. honoris causa, h.c.) von einer Universität, die das Promotionsrecht besitzt, besondere persönliche Verdienste um die Wissenschaft gewürdigt werden.

Dies trifft für Frau Schavan in außergewöhnlicher Weise zu.

Ist das schön, wenn man dabei zugucken kann, wie sich erwachsene Menschen mit einer Stellungnahme zum Vollhirsch machen. 🙂

/edit

Link nachgeliefert. Da is noch mehr Futter drin. 😉

Advertisements

Veröffentlicht am 7. Februar 2013, in Der tägliche Wahnsinn. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Oh ja, besondere persönliche (Ver-)Dienste um die Wissenschaft.
    „Die hat unsere Uni gerettet und kriegt daher ihren gerechten Dank“

  2. Drei Worte:

    LÄ-CHER-LICH

    Ansonsten sehr witzig – ich mein, das ist doch ’n Witz oder?

  3. aber das „h.c.“ steht doch nicht für „honoris causa“, sondern für „Hase Cäsar“. (Wenn man alt genug ist. Oder so. 🙂 )

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: