Was würdet ihr tun


Gesetzt den Fall, ihr habt Nachbarn, die gerne Sex haben.

Woher ihr das wisst? Noja die Geräuschkulisse deutet entweder auf illegales Schächten hin oder eben auf Sex.

Bin ich nu prüde wenn mich das Gebrüll stört? Weils.auf täglicher Basis ist und SIE allen ernstes.minutenlang schreit wie am Spieß?

Der Rekord liegt hier ungelogen bei 15 Minuten.

Ich brauch mal kreative und LEGALE Mittel, wie ich das stoppen kann, das findet täglich statt und geht mir inzwischen echt auf den Senkel.

Anspielungen helfen auch nicht, ich hab versucht, das anzusprechen. Roter Kopf, Tür zu und abends mit doppelter Lautstärke gestöhnt.

Nervt.
Und ich finds aufdringlich.

/edit
Ich werd grad bekloppt. Es ist 5.30 Uhr und ich bin grad wachgeworden.
Ratet mal, wovon….?

Diesmal nicht die Nachbarn nebenan, sondern die von oben.

Wo bin ich hier? In einem Karnickelstall? oO

Posted from WordPress for Android

Advertisements

Veröffentlicht am 23. Januar 2013, in alltägliche Katastrophen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 26 Kommentare.

  1. Ich hatte das mal direkt gegenüber. In lauer Sommernacht. Hinterhaus, drei Meter Luftlinie. Einmal Fenster aufreißen, aus voller Lunge „Stellungswechsel!“ röhren, dann ist finale Ruhe.

    • *umfall* ich stell mir das grad bildlich vor…dafür würde es sich echt lohnen, noch bis zum Sommer zu warten. 🙂

  2. Kann mir vorstellen das das Nervt. kannst du dich nicht umkonfigurieren das du in einem anderen Zimmer arbeitest/pennst das von den Schreihälsen weiter weg ist? Oder du ziehst die Kopfhörer auf und lauscht ein wenig entspannungsmusik.

    Es gab ne Entscheidung von 2006 zu lautem Sex (http://www.rp-online.de/wirtschaft/ratgeber/mieten/mieter-muessen-lauten-sex-der-nachbarn-nicht-hinnehmen-1.2338909) ob das aber noch aktuell ist, ist fragwürdig.

  3. Aufnehmen, auf CD in den Briefkasten schmeißen und anfragen, ob sie mehr Mithörer wünschen.

    • Oder Kritik mitgeben: „Also bei 7:30, da haben Sie diesmal etwas geschwächelt. Und an der Stimmlage bei 9:15 müssten Sie auch nochmal etwas arbeiten. Das hat gestern deutlich besser geklappt…“ 😀

      Aber mal im Ernst… – was sagt denn das übrige „Publikum“ aus den Nachbarwohnungen dazu?

  4. Die legalen Mittel sind meist wenig kreativ und in der Regel unlustig.

    Ab gewissen Uhrzeiten sind sowohl Musik, Fernseher aber eben auch Begattungsgeräusche auf Zimmerlautstärke zu reduzieren, um den Menschen ihre Nachtruhe zu gewährleisten.

    Man kann darauf im Gespräch hinwiesen, man kann das höflich auch schriftlich tun, natürlich auch unhöflich, was aber alles oft nichts nützen wird. Letztendlich wird man bei anhaltender Geräuschbelastung die Ordnungsmacht zur Hülf rufen müssen, was dann auch oft genug nur für kurze Zeit Beruhigung und in der Regel ein gestörtes Nachbarschaftsverhältnis bringt.

    Ansonsten frag sie doch mal nach ihrem Aphrodisiakum, Du möchtest das auch gern mal ausprobieren …

  5. Konterbeschallung mit Damentennis?

  6. turtle of doom

    Ich würde in einem entsprechenden Genre-Forum ein Inserat reinstellen…

    …vielleicht hat deine Wohnung genug Platz für zahlende Zuhörer.

  7. Und in 9 Monaten dann Babygeschrei?
    Und dazu noch Hausgeburt ohne Betäubung 😉

    • Meine Namensvorschläge wären dann Chantale und Jacqueline falls es ein Mädchen wird.

      • Und „Charly [Brown]“ bei einem jungen?

        aber ehrlich – ein Schreiben an deinen Vermieter, in kopie an das päärchen – am gesten mit einem „sex-tagebuch“. und wenn alles nicht hilft, klage… alles in allem wenig erbaulich und einer guten nachbarschaft nicht zuträglich.

  8. Schenk denen doch einen Knebel (gag), wie es sie im Erotikhandel gibt.

  9. Die Frühlingsgefühle setzen wohl immer früher ein.
    Oder es wird jetzt mit den anderen um die Wette gerammelt?

    Vieleicht steht ja draußen auch eine rote Laterne, was den regen Verkehr angeht.

  10. Jetzt frag ich mich – sind deine Wände so dünn oder die Nachbarn so laut? 😀
    Wahrscheinlich ersteres. Ich bin mir sicher, die Nachbars drüber wurden vom Gestöhne und Geschreie schräg drunter wach und inspiriert… 😉

    Tantchen, wir schenken dir passendes Spielzeug, dann kannst du mithalten 😉

  11. Lese gerade das Buch „Die Bestie vom Schlesischen Bahnhof“ (http://www.krimi-couch.de/krimis/horst-bosetzky-die-bestie-vom-schlesischen-bahnhof.html). Dort gab es auch lautes Gebrüll vom GV. Eventuell ist Carl Großmann wieder am Werke … frag doch mal nach.

  12. Lochkartenstanzer

    Mein Vorschlag wäre ja, sie höflich einfach ohne irgendwelche „Andeutungen“ direkt drauf hinzuweisen, daß Ihr Gebrüll Dich stört. Manche verstehen den wink mit dem zaunpfahl nciht, bis man ihnen den über den Schädel haut. Und soweit wollen wir es doch nciht kommen lassen.

    Alternati wäre natürlich das Zukommenlassen von Tonaufnahmen als Beweis noch zu erwägen.

  13. Machs wie Disney und sing ein Lied.
    „Einer geht noch, einer geht noch rein …“

  14. Das wäre auch meine Idee gewesen á la „meine Nachbarn hören Metal. Ob sie wollen oder nicht!“ Falls gerade kein Motör Head zur Hand sein sollte, empfiehlt sich vielleicht auch das abtörnende „Cumba Ya, my Lord“; scheußliche Händy-Klingeltöne von Jamba („Aldeer, geh an dein Handy! Dein Handy klingeeelt!Aaaldeeer!!!“ Kennt das noch jemand?)

    My two cents

  15. Mit 120dB das hier dagegen setzen: http://www.youtube.com/watch?v=SLm8jAz9L6k wer an seine Mutter denkt, hat meistens schnell keinen Bock mehr aus Sex 😀

    • Lochkartenstanzer

      Fällt das nicht unter das Kriegswaffenkontrollgesetz?

      Man könnte natürlich auch Heino statt Heintje nehmen:

  16. „Auf Sex“ sollte das heißen.

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: