How To: GEZ trollen


Wird hier sehr schön beschrieben.

*g*

Keine Ahnung, ob es da nicht auch ne Vorschrift gibt, die es der GEZ erlaubt, das zu verbieten, aber das klingt witzig 🙂

Advertisements

Veröffentlicht am 5. Januar 2013, in Einfach nur gut. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 7 Kommentare.

  1. Ich weiß, GEZ ist böse. Und wie der Laden arbeitet ist doof. Aber ächt jetzt – ich hab genug Hobbies.
    Vom Grundsatz her finde ich Rundfunkgebühren auch gar nicht schlecht. Von daher: gibt wichtigeres…zumindest meines Erachtens…

  2. Sollten das genügend Leute durchziehen, wird den Öffentlich-Rechtlichen durch diesen erhöhten Verwaltungsaufwand viel Geld entzogen, und wir alle wissen ja, mit weniger als 8Mrd Euro pro Jahr kann man den Verwaltungs-Wasserkopf nicht mehr…äh kein vernünftiges Programm finanzieren 😉 Da lässt dann die nächste Rundfunkgebührenerhöhung auf 30€/Monat nicht lange auf sich warten.

  3. Lochkartenstanzer

    Nunja, Es ist imemr eine frage, ob einem das Wert ist und ob sich der Aufwand lohnt.

    Abgesehen davon halte ich GEZ-Gebühren für gerechtfertigt. Nur die Methoden der „Eintreiber“ (fraun mit Säugling einschüchtern) und auch die Fälle in denen ungerechtfertigte Forderungen erhoben werden (Radio doppelt zahlen, weil man Selbständiger ist) sind fraglich. Aber da gibt es weniger aufwendige Methoden den Eintreiber in seine Schranken zu weisen.

  4. Wie rücksichtslos. Ich werde das gleich meinen Mitbewohnern sagen, damit sie sich mit mir empören können.

  5. Unterm Strich zahle ich lieber Rundfunkgebühren und kriege dafür ein … na ja.. einigermaßen ordentliches Programm samt vernünftiger Mediathek (als Nur-online-Fernsehguckerin weiß man das zu schätzen). Natürlich geht da auch genügend Geld „nebenraus“, ohne Frage. Nur, wohin das rein werbefinanzierte Fernsehen führt, sehen wir ja an den Führern im Unterschichtenfernsehen, der RTL-Gruppe – da brauchen wir nicht noch mehr.

    Über die bisherigen Methoden der Geldeintreiber braucht man nicht nur nicht diskutieren – die sind unter aller Kanone.

    Und auch die Reform ist – na ja – nicht astrein. Eine Quasi-Steuer pro Wohnung ohne Möglichkeit, sich befreien zu lassen, dürfte rechtlich anfechtbar sein.

    Aber diese Blockade finde ich nicht mehr lustig – das geht auf unser aller Kosten.

  6. Zahle auch nicht gerne, der Zwang nervt, das Gebaren dieser Institution widert mich an, aber dieses Trollen halte ich für ebenso zweifelhaft.

    IMHO halte ich das ganze für eine Shice-Idee!

    😀

  7. Prinzpiell stehe ich Rundfunkgebühren ebenfalls aufgeschlossen gegenüber.
    Für mich ist es allerdings eine Steigerung um 200%.

    Und auch wenn ich die Mediatheken (so denn überhaupt vernünftig nutzbar vorhanden) gerne nutze, was nicht in der Mediathek ist, kann ich auch nicht sehen. Und viele Sendungen (z.B. sämtliche Hollywoodfilme und fast alle Filme älter als ca 4 Jahre) werden online (also über Stream) garnicht ausgestrahlt, geschweige denn sind in der Mediathek zu finden.

    Dazu kommen dann noch die argen Qualitätsprobleme, so von wegen richtig recherchieren und neutral informieren (oder überhaupt informieren, siehe Leistungsschutzrecht).

    Seit diesem Jahr darf ich nun einer Cindy aus Marzahn ihren Zusatzverdienst beim ZDF finanzieren oder dem Dampfplauderer und Buchpromoter Jauch oder einem Herrn Hoëcker, der Sahne mit einem Bootsmotor schlägt, oder einem ehemaligen 9Live-Abzocker, der sich im ÖR kritiklos präsentieren darf.

    Mein Geld darf auch zur Finanzierung eines Fussball-EM-Fernsehstudios auf Usedom oder über die entsprechenden riesigen Lizenzgebühren der Fussball-Bundesliga mit ihren Auswüchsen oder ZWEIER kompletter Fernsehstudios und -Crews zu den jeweiligen Olympischen Spielen beitragen.

    Bisher war die Zahlung des alleinigen Grundbeitrages eine Art Stellungnahme „Dafür zahl ich nicht.“ – ab diesem Jahr gibt es nur noch 100% zufriedene Rundfunkteilnehmer.

    Unter fernsehkritik.tv kann man sich auch zu den ÖR gut informieren.

    Einen solchen Kindergartenkram wie in dem oben genannten heise-Link lehne ich allerdings auch ab.

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: