Baumgartner II


Ob es heute klappt und er springen kann?

Wie gesagt, ich würds nicht tun, aber mich überfordert ja schon ein „normaler“ Fallschirmsprung. 😉

Livestream gibts hier, erfrischenderweise weitgehend unkommentiert. Doofe Sprüche brauchts da nicht.

Und nach wie vor: Ich halte Baumgartner für einen Träumer, der ohne Rücksicht auf persönliches Risiko seinen Traum wahr werden lassen will. Und der dafür auch eine lange Vorbereitungszeit (5 Jahre) in Kauf nimmt. Und seinen eigenen Tod.

Die Chancen stehen etwa ausgeglichen: 50:50, das er es packt. Oder eben auch nicht.

So oder so: Es ist *sein* Risiko, das er eingeht. Seins alleine. Und dafür darf ihn keiner verurteilen.

Und ich lass mal kontinuierlich Updates laufen.

/update

Abgehoben. 17:27 Uhr Ortszeit. Ich drücke alle Däumchen für ihn.

17:29: Kittinger, der bisherige Rekordhalter, ist derjenige am Funk für Baumgartner. Und man sieht deutlich, dass da die Emotionen gerade hoch fliegen.

17:39 Uhr: Beschäftigungstherapie für Baumgartner. Die haben die Instrumente unten gemirrorerd. Was da grad passiert ist eine Ablenkung, damit er nicht zu sehr mit sich alleine ist. Zumindest halte ich es dafür 😉

Noch 28 km.

17:46 Uhr: Dank simop gerade einen tollen Link passend dazu reinbekommen. Florian Freistetter hat recht. Warum muss immer alles Sinn machen?

Ich hab mal Skype angeschmissen. Wer quatschen will, kurze Nachricht in die KOmmentarzeile. Ich lass dann den Nick per mail zukommen, vorausgesetzt, die Emailadresse ist richtig. 😉

17:54 Uhr: Die ersten Jetstream-Ausläufer werden in 10 km Höhe erreicht. Ein Drittel geschafft.

18:04 Uhr: Was ich persönlich spannend finde, ist das Aussehen des Ballons. Das ist eine perfekte Kugel. Und nein, ich hab *nix* mit Physik am Hut. Ich weiß, dass ein Apfel runterfällt, wenn ich ihn loslasse, aber mehr auch nicht.

Die Aussicht ist atemberaubend. Und die Bilder sind toll für mich ollen Bildersuchti. Fast 13 km.

18:08 Uhr: 14.000 m, bereits außerhalb der normalen Flughöhen, wenn ich das richtig sehe.

18:09 Uhr: Der nächste Check, ob Baumgartner in Ordnung ist. Es werden die Instrumente abgefragt.

18:20 Uhr: Über die Außenkameras kann man die Krümmung des Horizonts sehen. Trivial, aber ich finde das faszinierend.

18:27 Uhr: Heizung defekt?

18:39 Uhr: 20 km Höhe erreicht. Und ich gestehe, ab hier werde ich aufhören mitzuschreiben.

Und egal wie es ausgeht:

Er mag kein sympathischer Mensch sein, denn er wirkt hart, snobistisch und was er nicht alles genannt wurde. Aber dennoch bleibt bestehen: Hier sitzt ein Mann, der einen Traum hatte. Der sich bewusst ist, was er riskiert – und es trotzdem tut.

Die Gründe dafür sind zweitrangig, viele Dinge wurden getan, obwohl sie dumm waren. Kolumbus wurde als weltfremder Träumer bespöttelt.

Und egal wie es ausgeht: Manchmal muss man dem Kiwi folgen.

Advertisements

Veröffentlicht am 14. Oktober 2012, in Nachdenkliches. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 23 Kommentare.

  1. Warum auch nicht? Leute riskieren für ihren Sport häufig Kopf und Kragen, da reiht sich das hier nur nahtlos ein.

    Bin mal gespannt wanns losgeht. Bislang sieht man nur ein leeres Flugfeld oder sowas.

  2. Angeblich 17:30 unserer Zeit. Und leider kann ich keinen youtube-Stream anschauen, macht meine Bandbreite nicht mit 😦

  3. ich muss gestehen, dass ich mich auch nicht der Faszination (oder sollte ich schreiben: des Wahnsinnes) nicht entziehen kann, und so folge ich n-tv
    allerdings frage ich mich, ob FÜNFZIG MILLIONEN Euro nicht besser angelegt werden könnten … ?
    nein, ich warte nicht auf das „Ende“, aber ich bin halt „Füßicker“ 😉

    • Manchmal ist das schön, sich in eine Sache reinziehen zu lassen, Anteil zu nehmen und NICHT die überhebliche „was für ein Blödsinn“-Haltung einzunehmen.

      Es wird im Nachgang sehr viel geschrieben und erzählt werden. Die Leute werden urteilen, das machen sie immer, das ist normal.

      Aber die Faszination ist da, und warum ihr nicht nachgeben. Da ist jemand, der probiert, wie weit Menschen gehen können. Und ich finde das ebenfalls faszinierend.

  4. Ich finde das einfach klasse, der typ hat einfach eier 🙂

    • Ist ja auch ein Kerl 😛

      Aber 2000 Fuß/Stunde in der Höhe noch zu steigen, ist krass.

      Grad läuft der Checkup für den Ausstieg. Yay, langsam wirds richtig spannend.

  5. Das muß der absolute Wahnsinn sein, mit 1100km/h richtung Erde zu fallen.
    Kann man Adrenalin messen, wenn ja dürften seine Werte grade alles sprengen was bisher gemessen wurde

  6. Irgendwie sah er von hinten gesehen zeitweise wie ein fliegender Stormtrooper aus 🙂

  7. Was für ein total verrückter Spinner. Ich LIEBE es :mrgreen:

    Als er einmal kurz trudelte und man gleichzeitig seinen Atem nicht mehr hören konnte, wäre mir fast das Herz stehen geblieben. Schade, dass er die Schallmauer nicht durchbrochen hat, das hätte mich als alter Flash-Fan am meisten interessiert. Wer weiß schon, was dann mit einem Menschen passiert?

    Hm, das kam mir jetzt fast so vor wie die Mondlandung ^^

    • Aber beeindruckend wie er das Trudeln kontrolierte und beendete. Ich hätte gedacht das die Sache jetzt gelaufen ist.

    • laut „seiner“ Webseite (redbullstratos.com) hat er die Schallmauer durchbrochen:
      „With preliminary data: 1st to break the speed of sound in freefall and several other records.“

      Was mich aber am meisten irritierte: sie haben mit ca. 10 Minuten bis zum boden gerechnet — und er hatte Sauerstoff für zehn Minuten. So nach dem Motto: wenn du in zehn Minuten nicht unten bist hast ganz andere Probleme…

      • Nein, denn *spätestens* nach 10 min. wäre er wieder im Bereich gewesen, wo er hätte atmen können. Und den Helm konnte er jederzeit aufklappen. Das war das kleinste Risiko von allen.

        Übrigens, die 10 min. galten nicht für den Sprung alleine – sondern auch für die Vorbereitungen, als er schon nicht mehr an der Sauerstoffversorgung der Kapsel hing, die war da mit eingerechnet, darum ging das alles so schnell.

      • Ja, inzwischen hab ich auch mitbekommen, dass er doch Schallgeschwindigkeit erreicht hat. Das wurde beim Livestream nicht gesagt und da dort seine Geschwindigkeit noch anders angegeben worden ist…

        Das ist aber auch fies: Erst bin ich megastolz, weil ich die einzige Person bin, die ich kenne, die wusste, wieviel km/h Schallgeschwindigkeit ist (Comics bilden!), und dann sagen die, dass in der großen Höhe und der dünnen Luft die Schallgeschwindigkeit niedriger ist. Pöh!

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: