Alles wie immer


Notiz an mich selbst: Volle Waschekörbe in der Tür stehenlassen, damit man sie nicht vergisst schreit 1. „Desaster“ und stellt 2. sicher, das man die Wäsche wirklich nicht vergisst.

Jiautsch.

Posted from WordPress for Android

Advertisements

Veröffentlicht am 18. September 2012, in alltägliche Katastrophen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Revision 1: „Brücke über den Wäschekorb bauen und Tür nach oben hin erweitern“ 😉

  2. Tantchen, dafür gibts doch diese wunderbaren Lampen die auch an Baustellen sind. Nimm dir einfach ein paar mit 🙂

  3. Ich möchte meiner Schadenfreude hier einmal ordentlich viel Ausdruck verleihen:
    *BUHAHAHAHAHA*
    😀

  4. Du solltest dich mit Mari zusammentun – die hat im Moment auch ein inniges Verhältnis zu Wäschkörben, Türklinken, …

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: