Banken


Moin,
weiß zufällig jemand von euch, wie man einzelne, betrügerische Lastschriftabbuchungen von einem Vereinskonto verhindert? Die Bank weigert sich, eine Art Spamfilter einzurichten, sprich, diesen Abbucher zu sperren.

Strafanzeige etc. laufen, aber da kannst genauso in den Wind pusten.

Wir haben schon mehrfach gefragt, ob es möglich ist, aber: Nö, ist nicht. Und das mit dem dümmsten Argument ever: „Die Software sieht das nicht vor“.

WTF?

Advertisements

Veröffentlicht am 12. September 2012, in alltägliche Katastrophen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 15 Kommentare.

  1. Bank wechseln (ja, bei einem Verein nicht leicht…). Gut gucken und immer zurückholen. Ja, lästig. 😦

  2. Viel einfacher: Kontakt zur einziehenden Bank aufnehmen und sich über den Einzieher beschweren. Geschieht das häufig genug, kündigt die Bank dem Einzieher die entsprechende Vereinbarung. Und schon ists vorbei damit.

  3. Sorry, ist bei den Banken nicht vorgesehen. Zumindest nicht bei denen die ich kenne.

    Onlinebanking-Software benutzen und so einstellen das man Benachrichtigt wird sobald eine Buchung mit den Daten auftaucht und jedes mal Bank informieren oder so bei der Bank möglich über die Software stornieren. Starmoney kann das z.B.

  4. Je nach Banken stellen diese ihre Software nicht mehr selbst her sondern kaufen diese extern ein.
    Damit die Hersteller die Software dann ändern bedarf es schon eines größeren Leidensdrucks.

    Lastschriften mit (bewusst) fehlender Zustimmung kann man jedoch bis zu 6 Wochen zurückbuchen lassen.
    Wenn das öfters vorkommt, ggf. einfach die Kontonummer wechseln?

    • Das mit den 6 Wochen ist nur Brauch und keine Vorgabe. Unberechtigte Lastschriften kann man unbegrenzt zurückbuchen. Allerdings beginnen die Bankmitarbeiter zu quengeln wenn es länger her ist. Wenn man belegen kann das es missbräuchlich ist wie zb wenn man eine Anzeige gemacht hat dann werden sie aber normalerweise sehr koorperativ.

  5. Aupassen, Lastschriften immer zurückholen und dabei eindeutig drauf hinweisen, das man dem Einziehenden KEINE Einzugsermächtigung erteilt hat. Häufen die die nicht autorisierten Lastschriften durch einen bestimmen Einreicher, sollte die Bank normalerweise Kontakt mit ihm aufnehmen und die Vorlage einer Einzugsermächtigung verlangen, das darf sie tun als Voraussetzung für die Ausführung weiterer Abbuchungen, sie ist aber wohl nicht dazu verpflichtet.

    Weigert sich die Bank, vom Einreicher die Vorlage der Einzugsermächtigung zu verlangen, bevor weitere Abbuchungen ausgeführt werden, wäre tatsächlich der Wechsel der Bank angezeigt, was natürlich blöd ist.

    Eine Möglichkeit wäre eine andere Bank für die Kontoführung anzufragen und einen positiven Entscheid der Hausbank zu kommunizieren, was evtl. die Diskussion um die Möglichkeiten des Umgangs mit unberechtigten Abbuchungen erleichtert.

  6. Leider wird bei Banken so etwas gerne in die Verantwortung des Endkunden geschoben, d.h. der Kunde muss regelmässig seine Kontobewegungen prüfen und ungerechtfertigten Abbuchungen innerhalb einer Frist von 6 Wochen widersprechen.

    Schreib den Lastschriftgläubiger an (Einschreiben mit Rückschein), dass keine Einzugsermächtigung besteht und er fortan auf den Rücklastkosten sitzenbleibt. Dann wird der das nicht weiter versuchen, weil jeder weitere Versuch nur unnötige Kosten verursacht.

    Und informier die Bank des Abbuchers, mit welchen Machenschaften dieser arbeitet.

    • Hä? Wie jetzt? Auf den Kosten bleibt der doch eh sitzten. Einer Lastschrift zu widersprechen ist doch kostenlos. Oder ist das bei Vereinen anders?

  7. Die sechs Wochen Frist greift hier nicht. Unberechtige (= ohne erteilte Einzugsermächtigung) Lastschriften können 13 Monate lang (SEPA-Richtlinien) zurückgegeben werden.
    http://www.antispam-ev.de/wiki/Lastschrift

  8. Lochkartenstanzer

    Läßt sich der Abbucher irgendwie verorten?

    Es hilft einfach mal mit ein Paar Freunde mit Motorrädern vorbeizufahren und an die Tür zu klopfen, während die andere draußen warten. einfach nur sagen, daß an das mit den Abbuchungen nicht mehr möchte.

    Hilft erstaunlich gut, obwohl man zu den Leuten weder unhöflich noch irgendwie drohend ist. 🙂

    lks

    • gute Idee.
      Verbesserungsvorschlag: die Jungs (oder auch möglichst kräftige Mädels) sind auf dem Weg zum Baseball-Spiel
      .. natürlich mit Original-Zubehör 😉

      • Nich nötig, die Jungs mit den Motorrädern wirken allein durch ihre Optik. Es gibt hier in der Nähe einen Club, deren Mitglieder allesamt ziemlich friedfertige Menschen sind, teilweise honorable Unternehmer. Trotzdem werden die gern mal zu zweit oder dritt samt Fahrzeugen gemietet und an den Eingang zu einer Fete gestellt, bei der nicht alle potentiellen Gäste auch erwünscht sind. Außer rumstehen und so aussehen, wie sie nun mal aussehen, war noch nie eine weitere Aktion notwendig 😉

  9. Wusste nicht, dass es so schwierig sein kann. In Österreich (jedenfalls bei meiner Bank) ist es so, dass wenn ich meiner Bank mitteile, dass es keine Einzugsermächtigung gibt, werden solche Abbuchungen nicht mehr von meiner Bank auf meinem Konto durchgeführt.

  10. Ich kenne dieses Problem auch. Bei uns wurde es so gelöst, dass ein neues Konto eröffnet wurde und das alte gelöscht…

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: