Und noch einmal


Schöner Vortrag vor Studenten. Auf Englisch, denn die USA sind nun mal das einzige Land, dass routinemäßig die Beschneidung an Säuglingen, teilweise direkt nach der Geburt, vornimmt. Ryan erklärt sehr genau und deutlich, warum das so ist. Und was mit den abgeschnittenen Vorhäuten passiert. Hint: WEGGEWORFEN werden die nicht.

Wer sich weiter informieren möchte, wird auf der Webseite fündig. Ganz oben bei den Mitarbeitern des Projekts steht übrigens ein Rabbi. Wollt ich an der Stelle nur mal erwähnt haben.

Advertisements

Veröffentlicht am 4. September 2012, in alltägliche Katastrophen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Tl;dwatch
    Was machen die jetzt mit den schnibbeln?

    • Die werden gebraucht in der Kosmetikindustrie, für Ersatzhaut bei Brandopfern (so hab ich die Info übersetzt, das kann auch falsch sein), in der Forschung. Pro Phiole aufbereiteter Vorhaut bekommt der „Lieferant“ zwischen 400 und 1000 Dollar.

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: