Julian Assange


Bekommt Asyl in Ecuador.

Holy Shit, die Geschichte hat inzwischen das Zeug zu einem ausgewachsenen Krimi.

Übrigens, wer Julian Assange Feigheit unterstellt, gucke sich bitte den Fall Bradley Manning an. Mit fairem Prozess und Rechtsstaatlichkeit hat das alles nix mehr zu tun.

Das er da die Notbremse gezogen hat, ist in meinen Augen nur verständlich.

Aber da sind ein paar Fragen, die ich mir stelle.

Wieso ausgerechnet Ecuador wird Julian Assange sicher noch erklären – ein ausgewiesener Hort der Menschenrechte ist das Land nämlich grad nicht.

Die Briten „müssen“ Assange ausliefern – wieso das denn? Wenn die das nicht machen, werden die dann amerikanische Kolonie? Es wird immer nur davon gesprochen, dass Großbritannien sagt, dass sie ausliefern *müssen* und dass sie deshalb Assange verhaften, sobald er den Fuß aus der Botschaft setzt.

Wenn die den jetzt mit einem Diplomatenfahrzeug aus der Botschaft rausbringen und ins Flugzeug nach Ecuador setzen, dürften die die Ausreise nur unter massiver Verletzung diplomatischer Gepflogenheiten, wie z.b. die Tatsache, dass sie Diplomatenfahrzeuge nicht durchsuchen dürfen und eben auch die Leute da drin nicht verhaften, verhindern können.

Was ist, wenn sie Julian Assange mit einem Hubschrauber zum Flieger bringen – mit genügend Bodyguards, dass die Polizei so ohne weiteres nicht die Hand drauf legen kann? Wenn sie ihm überdies diplomatische Immunität garantieren? Alleine die Drohung, die Botschaft zu stürmen ist ein absoluter Kracher…

Was bitte geht da ab? In der Story stinkt soviel, dass da jede Abfallgrube neidisch wird. Von dem Vergewaltigungsvorwurf angefangen bis hin zum „müssen ausliefern“ – das wird so oft wiederholt, dass das schon fast etwas von „MEIIN SCHAAAATZ“ von Gollum hat…

Advertisements

Veröffentlicht am 16. August 2012, in alltägliche Katastrophen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Also hör mal, die USA sind doch ein Vorbild an Rechtstaatlichkeit, Demokratie und Gerechtigkeit!

    Wie kannst du da annehmen, es ginge nicht alles mit rechten Dingen zu.

    Die Briten berufen sich wohl auf ’n (britisches) Gesetz von 1987 (oder so) wonach sie die Botschaft stürmen dürfen.
    http://www.legislation.gov.uk/ukpga/1987/46
    http://en.wikipedia.org/wiki/Diplomatic_and_Consular_Premises_Act_1987

    Abgesehen davon _ist_ Großbritannien schon eine US-amerikanische Kolonie, jedenfalls verhalten sie sich so, als seien eine oder zumindest ein Vasallenstaat.

    Es hat sich Ecuador wahrscheinlich ausgesucht, weil diese sich nicht besonders gut mit den USA verstehen :D. Und mal ehrlich: welches Land auf dieser Erde ist ein ausgewiesener Ort der Menschenrechte? Immerhin hat er sich nicht Russland ausgesucht oder Israel…

  2. ein anderer Stefan

    In der Angelegenheit spinnen irgendwie alle Beteiligten.
    – Assange, weil er nichts zu befürchten hat, wenn er wirklich unschuldig ist (In Bezug auf die Vergewaltigungsvorwüfe aus Schweden). Und wenn er schuldig ist, gehört er entsprechend den schwedischen Gesetzen bestraft.
    – Die Briten, die sich diplomatisch unmöglich machen mit solchen Ideen, den diplomatischen Status der Botschaft aufzuheben. So einen Schwachsinn denkt man nicht mal laut.
    – Ecuador, weil die meinen, sie könnten den USA eins auswischen.

    Dass Schweden ihn ohne rechtsstaatliche Grundlage an die USA ausliefern würde, halte ich für kompletten Nonsens, das ist paranoid. Die USA sind doch nicht so bekloppt, dass sie aus Assange einen Märtyrer machen würden. Außerdem sind die USA im Wahlkampf, da können sie keine schlechte Presse gebrauchen. Ob die Briten durch entsprechende Verträge gebunden sind, jemanden nach Schweden auszuliefern, kann ich nicht beurteilen. Pacta sunt servanda. Wenn der Vertrag das so vorsieht, ist das so. Vielleicht steht in diesen Abkommen ja drin, dass jemand, der wegen einer Straftat angeklagt ist, auszuliefern ist, vielleicht haben die englischen Behörden ja tatsächlich keinen Spielraum.

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: