hm


Das mit dem.Blutabnehmen müssen die aber noch mal üben….

image

Posted from WordPress for Android

Advertisements

Veröffentlicht am 9. August 2012, in alltägliche Katastrophen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 18 Kommentare.

  1. zartbitterdenken

    Oh…
    Das dürfte eigentlich nicht passieren…

    • Jepp….. dachte ich mir heute auch so….. *g*

    • Sagen wir, es sollte nicht passieren. Hin und wieder hat aber auch der/die beste Venenpunktierer Pech. Ich hab als Sanitötssoldat ca. 800 mal Blut abgenommen. Irgendwann hast Du halt einen schlechten Tag und triffst selbst die besten Venen nicht oder Dein Gegenüber zuckt mal kurz und Du stichst durch. Ich hab in der ganzen Zeit vielleicht 3oder 4 Blutergüsse gespritzt, die sehen dann halt meist gleich recht heftig aus.

      Ich hab in den letzten 3 Jahren auch selbst viel Blut lassen müssen, im Schnitt so alle 2 Wochen zuerst öfter jetzt nicht mehr so häufig. Zweimal hat’s auch einen Bluterguss gegeben, bei TAs die sonst traumhaft sicher stechen. Also das würd ich mal als schicksalhafte Begebenheit abhaken.

      • Jein…ich bin begrüßt worden mit „ich hab heute keinen guten Tag“

        Und dann wars natürlich auch genau… genau. *g*

        Ach wurst, heilt auch wieder ab.

        Aber: Bunt ist das Leben und granatenstark. Yay. *g*

        • Klar heilt das ab, aber wenn man schon weiß, dass man einen schlechten Tag hat, kann man doch wenigstens versuchen das schlimmste zu verhindern, indem man das jemand anderen, im Zweifelsfall den Doc der Praxis machen lässt. (Obwohl das mit dem Doc auch nicht immer wirklich die beste Lösung ist *gg*)

  2. gotsassaufeinemast

    Ich hoffe, es tut nicht so weh, wie es aussieht.

  3. Tantchen: das liegt sebstverständlich einzig und allein an DIR!
    Du hast halt „schlechte Venen“? 😉

  4. Kenn ich, das sieht bei mir auch mit schöner regelmässigkeit so toll bunt aus 🙂

  5. Ha! Nach meiner letzten Blutentnahme fragten mich ständig die Leute „Haben sie den Kerl angezeigt?“

    • So lange dich nicht – wie mich einmal – die funkelnagelneue angestellte Ärztin deines Hausarztes fragt, ob du ob des Zustands deines Armes wohl Drogenprobleme hast…

      Erst das Vorzeigen des gefüllten Blutspendeausweises und nach Rücksprache mit dem Hausarzt war sie von ihrem Bild einer Drogensüchtigen abzubringen… 😉

      Noch etwas übermotiviert, die Gute. Aber die Vene hat sie getroffen. Immerhin.

  6. Kenn ich. Als ich das letzte mal im Spital war musste mir eine Infusion neu gesetzt werden. Nachdem sich 3 Stationsschwestern daran versucht haben wurde ich in den OP Aufwachraum gekarrt und dort hat sich dann eine Spezialistin dran gemacht. mit Trick „warmes Badetuch“. Das beste… ca 1 Stunde nachdem die neue Infusion gesetzt wurde kam die Visite mit den Ärzten die meinten… brauchts nimmer können wir entfernen -.- dafür haben die mich 5x gestochen, um es ne Stunde später zu entfernen. Ich war begeistert.

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: