Mir war danach


In diesem Sinne:

Gu’nacht.

Advertisements

Veröffentlicht am 8. August 2012, in Der tägliche Wahnsinn. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 16 Kommentare.

  1. Das Pitralon lass aber weg, du!

  2. Da wird mir ja vom Zuhören schon schlecht – in diesem Sinne: Prostata du alte Phimose!

  3. Na, gut und lang geko…. ich mein GESCHLAFEN?

  4. zartbitterdenken

    Bist du voll, so lege dich nieder, steh‘ auf früh und fülle dich wieder. Das ganze Jahr den Abend und den Mooohooohooohorgeeeeeen. Allvoll!

    Ich hab mich auch zugeschüttet gestern, aber mehr zufällig.

    • Kann man sich eigentlich auch an Kuchen besaufen? Wenn ja, wie macht man das? *g*

      • zartbitterdenken

        Mit meiner Abschlussarbeit konnte man das… denn da gab es Absinthtorte nach dem Stück warste aber gut beduselt….

        Ansosnten lässt sich jegliches beschwipstes Gebäck noch weiter pervertieren, indem man es beispielsweise im Likör ersäuft. *nomnomnom*

        • Absinthtorte? Rezept? Und fiel das nicht unter Prüferbeeinflussung? *g*

          • zartbitterdenken

            Was glaubste was mein Ziel war 😉

            Vll mache ich die mal wieder und stelle das Rezept rein, aber die war einfach so viel Arbeit….

            • Oh…. ok, ich glaube, für new Abschlussarbeit muss das Arbeit sein. Icg bin leider immer nur zu Weihnachten der Backheld. Wobei…. August….. Pflaumenkuchen klingt gut 🙂

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: