Petition


Über das neue Gesetzesvorhaben, explizit die Beschneidung von Jungen zu erlauben, soll am Donnerstag schon abgestimmt werden.

Das ist echt mal absolute Rekordzeit für ein Gesetz und es wird Zeit, dass hier im Interesse der Kinder einfach mal eine Bremse gezogen wird und das Gesetzesvorhaben verlangsamt. Da muss jetzt eine namentliche Abstimmung ran, und das ganze Prozedere.

Mein Verdacht ist ja, dass das ganze vor dem Bundesverfassungsgericht eh keinen Bestand hat, weil es ein Geschlecht explizit nennt und wir nu mal Post-Gender sind und die Bundesregierung das nur macht um die ganze schlechte Presse vom Hals zu haben.

Da aber nicht einzusehen ist, wieso man denn bitteschön auf diesem Altar von Muttis Frieden die Kinder opfer sollte: Hier ist die Petition, die das ausbremsen soll.

Oh ihr Unterzeichner, seid fruchtbar und mehret euch.

(jaja, ich brate später in der Hölle.)

Advertisements

Veröffentlicht am 16. Juli 2012, in ärgerlich. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 7 Kommentare.

  1. Laut Herrn Schäuble werden im Bundestag nur Gesetze beschlossen, welche mit dem Grundgesetz vereinbar sind (er sagte das im Zusammenhang mit der Klage wegen des ESM).

    Man könnte ihn natürlich eines besseren belehren, aber hey, wer sind wir denn schon?

    Ich meine, man sollte das mit der religiösen Beschneidung anders regeln, z.B. dass die Eltern ’ne Genehmigung einholen müssen oder sowas, damit die Jungens nicht „vom Metzger“ geschlachtet werden (alle echten Metzger und Schlachter und so mögen mir diese Worte bitte nachsehen). Ablassen von dieser „Tradition“ werden die Eltern ers’ma‘ nich‘.

    • Schäuble hat dafür ja auch die Lacher kassiert, die das verdient hat. 😉

      Was das andere angeht: Die Beschneidung von Mädchen ist gesellschaftlich geächtet. Dasselbe müssen wir bei der Beschneidung von Jungs erreichen. In den USA und Kanada, einst *das* Land, was beschnitten hat (stellenweise waren bis 80% der Jungs beschnitten) sind die Zahlen seit Jahren stark rückläufig, inzwischen sind sie, soweit ich weiß, auf unter 1% gefallen. Eben weil es *nicht* so harmlos ist, wie es dargestellt wird.

      Nochmal: Wenn ein Erwachsener das machen will: Kein Problem. Aber Pfoten und Messer weg von den Kindern.

  2. ein anderer Stefan

    Die Petition habe ich auch unterzeichnet. Ich werde sowieso in der Hölle schmoren, weil ich dem römischen Trachtenverein die Gefolgschaft verweigere (und nichts mehr dafür zahle).

  1. Pingback: Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: