Story


Ich bastel grad am neuen Text. Irgendwie bin ich, was romantische Dinge angeht, sauschlecht. Das wird eher Comedy als Romanze. Irgendwie hab ich das schon 20x umgeschrieben und es wirkt immer noch wie Slapstick. Also hab ich mal das ganze auf Eis geschoben und dem ganzen ein wenig Entwicklungszeit gegeben.

Inzwischen weiß ich genau, wo ich *mit der Geschichte* hinwill und wie das funktionieren kann.

Das Hauptproblem, was ich mit Clarissa habe: Sie ist allmächtig. Welchen Feind soll ich ihr gegenüberstellen, den sie nicht mit anhusten einfach mal wegnuked? Die Lösung des Problems habe ich inzwischen. Um das ganze philosophisch anzugehen: Einen Teil der Lösung ist die Antwort auf die Frage, ob sie den Feind wegnuken SOLL. Es gibt immer wieder Gründe, auch für „Götter“, in das Schicksal von Personen nicht einzugreifen. Wenn man immer die Probleme anderer löst, hat man einerseits irgendwann verdammt viel zu tun und andererseits schwächt man die Personen dann auch immens. Wenn jemand immer an Krücken gelaufen ist, wird er ohne kaum stehen können.

Und es ist die Frage: Ist Clarissa wirklich so viel stärker als alle anderen? Sie ist trotz allem ein Mensch – mit einer unglaublichen Lebensspanne und einem unglaublichen Schicksal. Aber sie hat Ängste, sie hat Fehler und sie hat Schwächen. Sie ist keine Göttin, und sie will es auch nie sein. Und alleine diese Tatsachen geben so unglaublich viel Spielraum, um Geschichten aufzulegen, ich fange langsam echt an, mich drauf zu freuen.

Nein, ich bin keine Schriftstellerin. Ich schreibe das auch nicht in erster Linie, um Beifall zu kriegen (najaaaaaaaaaaa ok ein bisschen wär schon fein, bin ja doch ein Mensch <g>), sondern weil ich alle diese Geschichten schon eine lange Zeit im Kopf habe und sie endlich lebendig sehen möchte. Und jaha, ich habe einen Hang zu Pathos und Gefühlsduselei. 🙂

Mein Hirn funktioniert wirklich manchmal etwas seltsam. Es ruht nicht. Ich träume auch nachts immer sehr intensiv. Und tagsüber ist es so, dass es keine Sekunde gibt, wo ich nicht an irgendeiner Geschichte bastel, an einem Problem rumkaue oder mich mit etwas anderem beschäftige.

Das ist auch ein Grund, warum ich so gerne Motorrad fahre. Auf dem Motorrad fliehen die Gedanken, ich lasse sie hinter mir. Nicht völlig, es ist nicht so, als könnte ich das abschalten. Aber für eine kurze Zeit ist die ewige innere Stimme, die mich voran treibt, verstummt.

Besser als schlafen.

Was den Titel angeht..yay, Leute. Ich versage so völlig bei Namen. Clarissa ist Clarissa, aber ernsthaft, ich *mag* den Namen nicht mal *g*

Aber nen besseren finde ich auch nicht. Die Story habe ich jetzt nach dem Hinweis von Beremor Heph von „die Elfen“ auf „Elfentraum“ umbenannt. Fehlt mir noch, das ich ne Abmahnung kassiere.

Den neuen Teil hab ich etwas gesplittet, das wird sonst echt zu lang.

Advertisements

Veröffentlicht am 16. Juni 2012, in Clarissa. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Wow, und sogar den Permalink angeglichen … 😉

  2. Ich danke ja immer dafür, dass ich geehrt werde, aber mein Hinweis war’s nicht. Das war … *nachschau* Heph. 😉

  3. schonmal an Mensa gedacht? Und ich mein jetzt nicht die Kantine der Uni

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: