Rampage


grrrrr

Mein Vermieter pullt echt einen Stunt nach dem nächsten. Jetzt hat er die „Mängelliste“ vorgelegt, es sind angeblich „massive Schäden“ an der Wohnung.

Ich habe genau die Schlüssel abgegeben, die ich bekommen habe. Aber auf einmal fehlen ein Briefkastenschlüssel und ein Wohnungsschlüssel. Aha? Wo isn der hin? Egal, Zeugen gehabt, dass die abgegeben wurden: Abhaken.

Schäden an der Wohnungseingangstür: Der *einzige* Punkt, der diskussionswürdig ist. Der einzige. Ich hatte den Schlüssel vergessen und musste rein. Vermieter hab ich meinen Schlüssel nicht anvertraut, ich hätte nicht sicher sein können, dass er da nicht reingeht, wenn ich nicht da bin. Nur um zu gucken, ob ich auch ordentlich bin. Ich bin aber kein professioneller Türaufmacher. Daher die typischen Schäden 😉

Im Badezimmer sind Dübellöcher an den Wänden und 2 in de Fliesen – nu will er die Fliesen tauschen und die Dübellöcher von einer Firma zuputzen lassen. Kann er gerne tun, aber nicht auf meine Kosten. Dübellöcher in den Fliesen sind nicht schön aber erlaubt.

Küche: Angeblich hätte ich 9 Bohrungen in den Fliesen gemacht und müsste jetzt die Fliesen tauschen. Kann er sich von der Backe putzen. Aber sowas von. Abgesehen davon, dass das erlaubt ist – ich *hatte* nichts auf Fliesenhöhe angedübelt. Ich *hatte* da, wo die meistne Dübellöcher sind, einen Hochschrank stehen. Ich hätte da noch nicht mal was brauchen können. Kurzum: Das war von meinem Vormieter, mit dem er auch schon vor Gericht lag. U.a. genau deswegen. Das mal meinem Anwalt stecken.

Vorhandene Gardinenleiste wurde um 40 cm gekürzt: NICHT von mir. Ich hatte da ein Raffrollo dran, dass am Rolladenkasten mit Klettband befestigt wurde.

Tapete (Rauhfaser) dunkel gestrichen (yay, „dunkel“ in dem Fall heißt: Cappuccino oder auch: Hellbraun) und stark beschädigt. Zeugen sagen: Wohnung war in einem miesen Renovierungszustand, als ich die übernommen habe. Und ich hab die *natürlich* gestrichen. Nicht in weiß – muss ich aber auch nicht. Renovierung da kann er sich klemmen.

Kommen wir zum Schlafzimmer:

Dunkelbraune Wand. Yay, eine schokobraune Vliestapete. Die ich *natürlich* nicht übergestrichen hab. Rest hat denselben Farbton wie die Küche, aber hier isset auf einmal nicht „dunkel“. Ja, ne is klar.

Ich hatte nen Teppich verlegt, weil ich Fliesen im Schlafzimmer doof finde. Und der musste an einer Stellt mit doppelseitigem Klebeband befestigt werden. Ich seh das noch nicht, dass ich das entfernen muss. Teppich ist raus, die Bude ist geputzt. Achja, die Tapete wäre „stark beschädigt“  in Klammern (Katzen?) – nein, die Katzen haben im Schlafzimmer nix zu suchen gehabt. Katzenhaarallergie. Türblatt beschädigt kann sein, aber dann hat er nen Hammer reingesetzt. Ich hab Fotos von den Türen gemacht. Was er nicht weiß. Und als ich die Bude verlassen hab, war die Tür unbeschädigt. Grad nochmal geguckt. Pwned.

Kinderzimmer: „Dunkle“ Tapete im halben Raum – von mir aus. Das „dunkle“ ist ein Lilaton, sehr stark aufgehellt. Das ganze ist dezent und teilt den Raum eigentlich in 2 Bereiche – und ist frisch gestrichen. Vorher war der Raum dunkelblau im unteren Bereich und das ist übergestrichen worden.

Die dunkelblaue Farbe kommt durch, jo – und zwar an den Fußleisten. Aber das kann mir humpe sein. Auf den Fliesen ist nix. Kritisch könnte *allenfalls* noch ein Farbklecks auf den Fugen sein, den hab ich nicht wegbekommen, trotz umfangreicher Arbeiten mit Verdünnung und Terpentin und einer Drahtbürste. Hartnäckiges Mistzeug.

Aber wie gesagt: Sonst ist nix an den Fliesen.

Deckel Antennendose fehlt – yep. Seit Einzug. Hat mein Vormieter offensichtlich mitgenommen. Ich hatte damit nix zu tun. Ärgert mich echt, dass ich damals nix gesagt hab.

Achja, „aufgeklebte Gardinenhaken am Fenster nicht entfernt“ – dafür will er ne Firma kommen lassen Oo

Wohnzimmer: Rückwand beerenfarben. Das soll offensichtlich hell gestrichen werden. Tapeten wären stark beschädigt – das kann er knicken. Wie gesagt bei Einzug komplett alles renoviert und das unter erschwerten Bedingungen. Die Tapeten hab ich drangeklebt und auch alles übergestrichen. War Arbeit genug.

Ich wollts nich langweilig haben also hab ich eine Wand dunkel gemacht, den Rest eierschalenfarben. Der eine Kater hat die Tapeten ziemlich abgekratzt an den Ecken, die hab ich dann ausgeschnitten und dann haben wir da frische Tapete drübergeklebt. Überstreichen ging nicht, weil ich die Farbe nicht mehr hatte. 😦

2 Abdeckplatten für Telefondosen fehlen. Jo, seit Einzug. Die waren nie drauf. Weil mein Vormieter….jaja ich weiß, ich hätte etwas sagen können. Und achja, der Rolladengurt ist verdreht anmontiert, dafür muss dann eine Rolladenfirma kommen. Für eine Schraube lösen und einmal drehen. oO

Das geilste ist aber der Flur. Als ich den übernommen hatte, war der grau/türkis/weiß zu den orangen Fliesen. Ich hab das ganze damals weiß gestrichen. Die Türzargen waren aber damals schon grau lackiert, weil das offensichtlich für meinen Vormieter zum „Design“ passte. Der hat den gleichen Lack auch auf die Decke genagelt, um seine „Schiffsplanken“ aufzuzeichnen, mann war das ein Scheiß das zu überstreichen.

ER meint jetzt, ich hätte die grau lackiert und die wären vorher beige gewesen. Da ich aber viele viele viele Zeugen habe, die wissen, dass ich mit grauen Zargen eingezogen bin, kann er sich das mal von der Backe putzen, dass die auf meine Kosten wieder beige lackiert werden.

Es sind anderthalb Sachen, die von der ellenlangen Liste übrigbleiben. Alles andere kann er sich dahinstecken, wo die Sonne nicht scheint. Insbesondere Dübellöcher sind kein problem mehr. Wenn der glaubt, ich sanier ihm die Bude, dann sollte er sein Vorhaben noch einmal überdenken.

 

Advertisements

Veröffentlicht am 22. Mai 2012, in alltägliche Katastrophen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 15 Kommentare.

  1. Soweit ich weiss gibt es auch „normale Nutzunserscheinungen“ (oder so ähnlich)
    Je nachdem wie lange es keine Sanierungsmassnahmen mehr gab, könnte es sogar sein, dass ein Richter auch noch die ein Einhalb Punkte noch kassieren würde.

    Wenn ich mich recht entsinne war da was wegen 10 Jahre, also, dass wenn 10 Jahre lang nichts gemacht wurde, sei es eh normal da noch mal zu sanieren und dementsprechend würden die entsprechenden „Schäden“ nicht mal mehr wirklich zählen.

    Kann mich aber auch irren, also Anwalt ist da schon die beste Idee.

    • Gut möglich – der hat seit einigen Jahren nix mehr dran gemacht, die Fenster sind von irgendwas aus den 80ern.
      Da sind Abnutzungserscheinungen schlicht normal.

  2. Ja,
    ich glaub auch, deine anderthalb Punkte fallen unter Abnutzung. Und wenn er dir noch was anhängen will, was so nicht stimmt – Tür und Foto – dann begeht er auch eine Straftat. Kannste ihm ja mal von deinem Anwalt schreiben lassen.

    Übergib das alles deinem Anwalt und hab Ruhe. Ich glaub, dein Vermieter und meiner – die könnten sich beide die Hand reichen. Wenn ich hier mal ausziehe, habe ich bestimmt ähnliche Dinge zu berichten. Ganz besonders mit Schlüsseln wird das hier heiß.

  3. Mann, was für ein Krümelkacker … Anwalt hinzuziehen, Ruhe ist (im Idealfall). So haben wir auch mal einen beratungsresistenten, arschlochigen Wohnungsverwalter kalt stellen können OHNE Gerichtsverhandlung.

    • Du, ich glaub nicht, dass es dem um die Bude geht. Der will mich bestrafen, weil ich nicht lieb war. Der hat das echt persönlich genommen, dass ich meine Gesundheit über seinen Hof gesetzt habe. Und dazu kommt noch, dass er mir nicht glaubt, dass ich nicht fit bin – man sieht ja nix.

      Das ich nicht lang laufen kann, weil mir dann die Narbe anfängt wehzutun, dass ich beim Fegen schnell ganz gemeine Rückenschmerzen bekomme, dass ich diverse andere Dinge nicht mehr so tun kann, wie ich es gerne hätte – geschenkt, das sieht er nicht.

      Er sieht eine Frau, die nach seinem Dafürhalten gesund ist und die sich geweigert hat, ihn zu entlasten. Und dafür will er Rache. Nicht mehr nicht weniger. Billig? Ja. Kleinkariert? ja. Werde ich auf das Niveau runtersteigen? Nö. Sorry, aber Charakterlimbo unter der Vermieterlatte liegt mir nicht.

      • Ja, so ungefähr sieht das wohl aus. Persönliche Rache, weil Du sein Weltbild umgeschmissen hast. Kranke Tante – wo gibts denn sowas?!

        Dennoch, Anwalt in die Spur geschickt und (hoffentlich) gut. Da muss sich jemand anderes für Dich kloppen, Du hast mit Dir genug zu tun. Aber dazu sind Anwälte ja auch da.

        Daumendrück für Dich.

  4. Magst du uns nicht mal die Adresse deines Ex-Vermieters mitteilen? 😀 Ich denke ein Motorradkorso vor der Garage wäre ein adäquates Mittel um ihm mitzuteilen, was von seinem rumgekacke zu halten ist. 🙂

    • *leiselach* kannst knicken, dann holt der die Polizei und ist noch rechtschaffen empört.

      Gott bewahre uns vor rechtschaffenen Menschen. Da sind mir die Chaoten lieber.

  5. Sachma, hattest Du eigentlich sowas wie regelmäßige Renovierungszyklen im Mietvertrag (Küche alle 3 Jahre Wohnräume alle 5 Jahre ect.)? Die standen früher in den Standardmietverträgen der Haus- und Grundbesitzervereine drin. Die sind schon vor längerem von den Gerichten gekippt worden, was soviel heißt, dass die gesetzliche Regelung stattdessen greift, die besagt, das alle Renovierungarbeiten vom Vermieter zu tragen sind, egal um was es sich handelt. Mussten unsere letzten Vermieter auch zähnknirschend einsehen (nicht dass sie nicht trotzdem noch versucht hätten, was rauszuschlagen).

  6. „Alles andere kann er sich dahinstecken, wo die Sonne nicht scheint. “
    Bist Du sicher, dass er sein – na schreiben wir mal – Gesicht nie unserem natürlichen Beleuchtungskörper aussetzt? 😉

  7. Heutzutage muss man echt jeden Winkel einer neuen Wohnung fotographieren, um jederzeit einen Nachweis leisten zu können… nervt!

    Unsere Vermieter kümmern sich auch um gar nichts. Die gesamte Wohnung müsste eigentlich von Grund auf renoviert werden, aber die wissen halt, dass sie immer Mieter haben werden, die in dieser völlig überfüllten Studentenstadt dringend eine Wohnung brauchen, ohne anspruchvoll sein zu dürfen… Ich werde da jedenfalls später keinen Cent an Renovierungsarbeit bezahlen.

  8. Tantchen, Hast Du schon mal dran gedacht den „Undertaker Tom“ mit seinem schwarzen Kombi auf deinen alten Vermieter loszulassen? *g*

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: