Karma


Es gibt ja im Buddhismus die Regel, dass, je mieser man sich in diesem Leben benimmt, man im nächsten Leben alles ausbaden darf. Bis man halt erleuchtet genug ist und ins Nirwana eingeht.
So gesehen muss ich im letzten Leben Dschinghis Khans kleine Schwester oder so gewesen sein.

Anders ist meine Verwandtschaft nicht zu erklären.

Heute hab ich dann mal erzählt, dass ich doch in die USA fliege. Und was fällt meine Eltern als erstes dazu ein?

„Dann müssen WIR vorher mit DIR einkaufen gehen, damit du da nicht so abgerissen rumrennst“.

Von mir kam nur das Geräusch eines Unterkiefers, der auf den Boden fällt. Bitte was?

Hintergrund ist der: Als ich das letzte mal in den USA war, war das für mich ein völlig normaler Aufenthalt. Irgendwann hieß es: Wir haben heute abend ne Einladung und du kommst mit.

Mhm, okeeee… hab dann mal das rausgeholt, was so das edelste an dem Zeug war, was ich mithatte. Ein leuchtend blauer Rollkragenpullover, schwarze Jeans und meine neuen Turnschuhe dazu, in weiß.

Die „Einladung“ stellte sich dann als Galadiner zu Ehren Martin Luther Kings 30jährigem Todestag dar.

Ich war eine der wenigen weißen und die einzige weiße Frau ohne Abendkleid. Aber dafür in einem kobaltblauen Rollkragenpullover. Selbst in der Menschenmenge von geschätzten 200 Leuten bin ich aufgefallen wie ne Leuchtreklame. Nebenbei: ich war tatsächlich als einzige blond.

Hallelelujasackzement, DEN Abend vergess ich sicher so schnell nicht.

Aber das nehmen meine sehr wertgeschätzten Eltern jetzt zum Anlaß, ihre gefürchtete Langspielplatte auszupacken. „damit du nicht so abgerissen rumrennst“. Ich laufe NICHT abgerissen rum. Meine Sachen sind keine Designersachen und man sieht auch, dass vieles von Kik ist. So what?

Ich werd mir für ähnliche Auftritte vorsichtshalber ne schwarze Jeans zulegen, eine entsprechende Bluse dazu und den billigen Witz mit dem schwarzen Blazer erspar ich mir und euch jetzt.

Stiefel dazu. Reicht.

Ich werde unter keinen wie auch immer gearteten Umständen irgendwelche Kleider anziehen. Wer mich dazu nötigt, kann damit rechnen, dass ich schon mal in sowas auftauche.

Aber Kostümchen und Stöckelschuhe? Nicht in 1000 Jahren. Und sollte von meinen Eltern auch nur noch ein pieps diesbezüglich kommen, werd ich richtig sauer.

Denn auf dem Soll-Konto haben die grad schon einiges auf dem Kerbholz. Mein Vater kam dann telefonisch schon 2x damit an, dass sie doch mit mir einkaufen wollen. Und meine Mutter hat meiner Schwester heute in einem Gespräch mal nahegelegt, dass sie das doch in die Hand nehmen soll, damit ich ordentlich gekleidet in die USA fliege.

Wie gesagt, noch ein pieps und es rummst.

Advertisements

Veröffentlicht am 24. Januar 2012, in Grober Unfug. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 22 Kommentare.

  1. Du machst meinen Tag…oder so ähnlich.
    Bei mir werden Klamotten erst dann ausrangiert wenn sie untragbar im Sinne von „man kann sie nicht mehr vernünftig anziehen ohne sich damit zu strangulieren oder sonst wie extrem komisch aussehen“. Habe gerade langsam den Entschluß gefasst mich in in den nächsten fünf bis zehn Jahren von meinem 20 Jahre alten schwarzen Pulli zu trennen. 🙂

  2. Diese Probleme kenn ich. Ich habe einmal den Fehler gemacht und bin mit meiner Erzeugerin shoppen gewesen. NIE WIEDER! Ich habe meine Mama sehr lieb, aber da hätte ich sie am allerliebsten sofort in die heisseste Hölle gewünscht. Rüschchen, lila, Pumps, Röcke und Kleider … alles Begriffe, die mit meinem Leben und meinem Kleiderschrank nichts zu tun haben.

    • Ich glaube, ich muss euch allen mal meine Mutter ausleihen. Su wenig, wie ich auch sonst mit ihr auskomme, bei Klamotten hat sie bisher immer das getroffen, was zur Person passt. Und zum Geldbeutel. 😉

      • Meine Mutter hat mich auch nur dahingehend beraten, dass ich keinen teuren Schnickschnack kaufe und dass es farblich passt.

        Naja, und dass ich keine Kleider oder Röcke kaufe; damals war Deutschland noch nicht so tolerant, dass ich als Junge das hätte tragen können ohne mich der Lächerlichkeit preis zu geben. 😀

  3. oh ja, Tantchen, „sowas“ steht Dir sicherlich gut
    .. und es passt auch sehr gut in ein Cafe 😉
    P.S.: falls Du Probleme mit dem „Verpacken“ (Corsage) hast: .. 😀

  4. „Aber Kostümchen und Stöckelschuhe? Nicht in 1000 Jahren.“

    Spätestens bei der nächsten Mongo´s-Runde ist das Pflicht. Und vergiss das Hütchen mit Schleier nicht. *gacker*
    Gruß vom Modemacher #1 in Deutschland.

  5. @Flamebeard, nich‘ nur die bunten Bildchen ansehen ;-): Unter den Bildern ist auch noch ein Text (das ist das mit den seltsamen Buchstaben):
    „.. Das Gewand lässt sich vorne und hinten schnüren und passt sich optimal der Figur seiner Trägerin an. “
    also: der Zweck dieser Schnürung ist nicht nur Zierde.
    Herzliche Grüsse
    Hajo

    • Aber dann wäre es eher ein Gewand, welches die Figur der Trägerin anpasst. 😉

    • Schnürung und Schnürung sind nicht dasselbe. Was daraus hervorgeht, ist nur, dass es keine reine Zierschnürung ist. Ohne Hilfskonstruktion im Kleid kann auch eine noch so gute Schnürung nur ein wenig korrigieren, ohne dass die Trägerin wie Presswurst aussieht (Ja, sowas läuft hier in Stuttgart auch rum…). Und da ich mich aufgrund meiner Freundin mit dem Thema befasse, wollte ich eigentlich nur wissen, ob es eine „figuebetonende“ (in meinen Augen Zier-)Schnürung oder eine „figurformende“ Schnürung ist.

      • sorry, Flamebeard, da muss ich aber noch ein paar kleine getrocknete Früchte ausscheiden. Deine Frage war: „Ist die Schnürung wirklich eine normale Schnürung oder eine Zierschnürung?“
        Jatzt stellt sich für mich die Fragen:
        1. Wer soll wissen, dass Du etwas „davon“ verstehst?
        2. Ist eine figurbetonende Schnürung nicht doch eher eine „normale“ Schnürung?
        3. Was ist schon an der menschlichen Figur normal? 😉
        Fragen über Fragen und – wie in der Politik – keine Antworten 😦

        • G N A R F . . . die Welt ist doof und keiner versteht mich… 😦

          Hier die Antworten auf deine Fragen:
          1. Niemand. Aber davon mal ab…
          2. Zierschnürungen sind ohne Stäbchen und ohne Materialverstärkung, meistens mit einfachen Bändern oder leichten Kordeln. Normale Schnürungen sind normalerweise mit verstärkten Rändern und Ösen ausgestattet, damit nix ausreißt oder ausfranst. Und vollwertige Schnürungen haben obendrein noch Stäbchen, um weiter zu formen. (Letzteres hatte ich für dieses Gewand aber von vornherein nicht angenommen, Roben mit eingearbeitetem Korsett sind doch eher selten und nicht zu dem Preis zu bekommen)
          3. Alles.

          In das Thema habe ich mich eingearbeitet, um meiner Freundin so weit wie möglich behilflich zu sein. Bin zwar immer noch kein Experte, aber auf Augenmaß anpassen klappt schon. Alles weitere folgt dann, das Fernziel ist „selber machen“…

  6. Das Kleid finde ich cool. Wenn Du mich mal besuchst, musst Du das anziehen. 😉

    Aber zum Thema Eltern und Langspielplatte muss ich an meine Mutter denken, wenn Sie bei mir zu Besuch ist. Die darf man keine Minute allein lassen, schon steht sie in der Küche und wäscht ab. Die LP kommt dann in dem Fall von mir und trägt den Titel „Ich habe eine Spülmaschine“.

  7. hmm „pieps“ *fg*

    just kidding

    Ich konnte es mir einfach nicht verkneifen.

  8. *seufz* Ne Tante, ich würde liebend gerne mit dir tauschen! Wirklich!
    Einmal mit deinen Eltern einkleiden gehen und genug „gute“ Sachen für die nächsten 15 Jahre haben, klingt praktisch.

    Meine Mutter weigert sich mich zu kennen wenn ich meine Lieblingstasche dabeihabe. Das mein Handy einige Anhänger hat ist für sie ein Graus.
    Für sie sehe ich generell aus „wie aus der Tonne gezogen“. Sie schämt sich schon wenn wir gemeinsam in den Supermarkt gehen….
    Sollte ich mich je trauen in meinem Lieblingskleid bei ihr aufzutauchen würde sie mir die Tür vor der Nase zumachen. Oh, aber erst nachdem sie mir eine runtergehauen hat.
    Selbst meine Oma ist da toleranter.

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: