SWtoR vs. WoW


Kryptische Abkürzungen? Aber nicht doch. SWtoR steht für Star Wars: The Old Republic und ist das neue MMO von Bioware. Der meiner Meinung nach derzeit besten Spieleschmiede auf dem Markt.

WoW kennt ja so ziemlich jeder. Oder hat mal gehört, dass. Oder weiß, dass das ein fieses Mörderspiel ist. *g*

Der Versuch einer Rezensierung. Ich weiß, die Jungs von Gamona könnens besser. Aber schließlich ist Sankar mein Gildenchef und ich möcht auch gerne mal selbst versuchen *g*

Eins vorweg: Wer glaubt, dass WoW ein Killerspiel ist, wird mit SWtoR nicht glücklich werden. Denn das ist eindeutig ein Spiel für ältere Spieler.

Ich habe jetzt fast 7 Jahre lang WoW gespielt. Genug, um meinen Account gut auszubauen, mehrere gut equipte 85er zu haben, also Endcontent mit mehreren Spielern.

Ich hab Classic durch, Burning Crusade, Wrath of the Lich King und auch Cataclysm fast durch (ich habs mir geschenkt, Deathwing zu legen, für DEN Endboss einer Welt ist der eine Witzfigur). Und ich hab gerne geraidet und viel Spaß gehabt.

Aber von den Addons lief die Kurve steil nach unten. Blizzard wollte mehr „Casual“ haben und hat das Spiel so einfach gemacht, dass es inzwischen reicht, wild auf der Tastatur mit flachen Händen rumzuhämmern, um auf Platz 1 der DMG-Charts zu sein. Die einzigen, die den neuen Content IMMER ausbaden mussten, waren die Heiler. Die mussten gut sein, beim Rest reichte unterer Durchschnitt selbst bei neuem Content aus. Da aber Blizzard „höhere Schwierigkeit“ immer mit „mehr Schaden auf die Gruppe“ gleichsetzt, waren die Heiler die einzigen, die wirklich auf Zack sein mussten und Stress hatten. Ich weiß das, weil ich sowohl Heiler, DD-Klassen und Tanks gezockt habe. Der einzige, der mir wirklich Kopfzerbrechen bereitet hat, war mein Heiler.

Und dann kam SWtoR. Ich habs Betawochenende gespielt und wollte da nicht mehr weg. PvP – ein Traum. Da musste nicht mühsam im PvE generft werden, damit Klassen im PvP nicht overpowered sind, das klappt auf anhieb. Man kann sogar sehen, dass Low-Level-Spieler bis zu einem gewissen Grad mit End-Level-Spielern mithalten können, da ihre HP, der dmg-output für ihre paar Spells und auch die Macht/Energie/whatever angepasst wird, soweit erforderlich – und sobald man das Schlachtfeld betritt. Im Open-PvP sind die natürlich nach wie vor Kanonenfutter.

Die Welten, die Bioware erschaffen hat: Ein Traum. Für mich Orientierungs-Noob zwar manchmal ein Alptraum (was hab ich Nar Shaddaa verflucht, weil ich NIX gefunden hab), aber letztlich sieht man an jedem Millimeter, den man zurücklegt, wie sehr die Entwickler Herzblut reingelegt haben. Ganz anders zum sehr steril wirkenden Cataclysm von WoW.

Die Dialoge zum Quest annehmen: Jui. Es wird für *jede* Quest ein Filmchen abgespielt, an dessen Ende man dann die Antwort drücken kann – und der Questgeber reagiert. Als Kopfgeldjäger kann man so z.b. rigoros das Creditgeile Erdferkel spielen.

„Unsere Kinder verhungern, wir brauchen dringend die Vorräte“

„Klar, kein Problem, wieviel Credits bringt das?“

🙂

Die Gefährten, die jeder an die Hand bekommt, sind nicht nur so Gefährtenalibis wie beim Jäger in WoW. Die KI, die die steuert, ist recht ausgebufft (außer, wenn Mobgruppen sehr dicht stehen und mein dämlicher Heiler es toll findet, mal eben sein Hologramm zum stunnen in der Weltgeschichte rumzuschicken, um sich dann zu beklagen, dass er auf die Fresse bekommt….Idiot) und es macht auch Spaß, mit ihnen zu interagieren.

Man kann den Gefährten Geschenke machen, was den Zuneigungslevel erhöht und in der Gilde laufen mit den Jungs schon Wetten, wer die meisten Gefährten flachlegt.

Ja, flachlegt. *g* denn „Zuneigung“ kann auch gerne in Liebe umschlagen. Was zum Beispiel im TS schon zu einem epischen Lachanfall geführt hat, in dessen Zuge wir echt besorgt wurden, weil derjenige kaum noch Luft bekommen hatte… zwischen den Lachsalven stieß er dann ein „Scheiße, ich kann nicht mehr meine anderen Gefährten flachlegen“ raus. Und ich – wirklich nur witzelnd, weil ich nie dachte, dass das möglich wäre:

„Wieso, hast deine Elara Dorn geheiratet?“

„JAU!!!“ *gröhl*

Wumms. Einfach so, in einem Gespräch war er ein verheirateter Schürzenjäger mit einer Ehefrau, die ständig von „Kinder kriegen“ quasselt. *g*

Meine Klasse ist der Jedi-Botschafter. Und meine Herren, die Storyline für die Questreihe ist EPISCH. Da ist alles drin: Opferbereitschaft, Tragik – aber auch witzige Gelegenheiten und Antwortmöglichkeiten bei Quests, die mit „Oh oh“ umschrieben sind und woraufhin mein kleiner Pixelfreund sagt: „Also, sterben stand jetzt nicht auf meiner Liste der heutigen Heldentaten.“ 🙂

Alles in allem räumt man als Charakter die komplette Republik auf, macht dabei ordentlich Reibach und fühlt sich einfach nur…episch. ICH bin der BIG BOSS. ICH kann ALLES.

Naja, auch sterben. Aber das fegen wir mal unter den Teppich, ja? *g*

Und kommen wir zum Craftingsystem. Wie geil ist das eigentlich, dass ich meine Schergen die ganze Zeit ackern schicke, damit sie mir die Rohmaterialien ranschaffen und danach schick ich die ackern, damit sie die Rohmaterialien dann verarbeiten. Bei meinem Beruf Kunstfertigkeit zu schicken Lichtschwertkristallen, Stat-Verbesserungen und Modifikationen für die Rüstung und tolle Lichtschwerthefte.

Jay, ich hab ne eigene Firma und muss nicht mehr arbeiten.

Liebevolles Detail am Rande: Wenn ich alle meine Henchies an der Arbeit habe, hocken die im Raumschiff an der Werkbank und sind sichtbar am arbeiten statt in ihren zugewiesenen Quartieren zu hocken.

Das Raumschiff – hier hätte ich mir mehr Individualität gewünscht anstatt das one-fit-all-Klassenmodell. Bisschen Tapete bzw. Innenwandfarbe hier, bisschen Bodenstrukturen da, neue Bettwäsche für mein Doppelbett (!!!), vielleicht das eine oder andere Interieurteil.

Das hab ich in Lotro ja so geliebt. Aber warten wir aufs Gildenraumschiff. Ich bin Offi, mal sehen ob ich die dazu kriege, der Innenausstatter zu werden *fg*

Da SWtoR ein sehr frisches Spiel ist, gibts auch noch nen Haufen Fehler, angefangen von Lags bis hin zu Darstellungsfehlern. Aber auf der anderen Seite: Wenn ich zurückdenke, was Blizzard da als „fertig“ damals vorgesetzt hat, ist das kein Vergleich. Die Welten sind für sich genommen stellenweise größer als Nordend komplett. Und wir reden von EINEM Questgebiet. Nicht von einem Addon. Gut, das bedeutet auch, dass man sich die Füße wundläuft, aber auf der anderen Seite: Es ist unbezahlbar, über Hoth zu laufen, in Anchorage auf Tattooine in der Cantina zu stehen oder sich die Feuchtfarmen in der Jundlandwüste anzugucken.

Gott, kommt da ein Feeling auf – das macht nur Spaß. Und da man deutlich sieht, dass Bioware nachbessert, allerdings Stück für Stück, das braucht stellenweise seine Zeit, weil die Fehler offenbar nicht so einfach zu beseitigen sind, bin ich *gerne* bereit, dem Spiel die Zeit zu geben, die es braucht.

Zum Abschluß das Thema Endcontent. Es hieß ja immer, SWtoR wird höchstens daran scheitern, wenn es genügend Endcontent bietet.

Ehrlich? WoW kann einpacken. Die Kämpfe sind dank fehlendem (!) Autoattack (!!) unglaublich direkt, die Bosse haben endlich mal was drauf und vor allem: Man muss nicht stumpf eine Taktik einüben, die dann den Boss umhaut, sondern wie in einem echten Kampf ist Raum für Improvisation. Und außerdem gibt es Raumschlachten, kraftvolles PvP (Stichwort Huttball) und eine komplette Welt (Ilum), die mit Level 50 darauf wartet, dass die dailies freigeschaltet werden.

❤ SWtoR. Und derzeit hab ich genau gar keine Lust mehr auf WoW.

Jemand Interesse an einem Account mit voller Bank und 5 Level 85er? *g*

Advertisements

Veröffentlicht am 14. Januar 2012, in MMORPG. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 13 Kommentare.

  1. Ganz ehrlich, Tantchen – ich habe nix verstanden…:) Du hättest da oben auch über Nuklearmedizin schreiben können, da hätte ich zumindest ein wenig von meinem Lateingrundwissen profitiert und so tun können, als würde ich verstehen, worum es geht…

    • Hm, dabei hab ich doch extra…. *g*
      Naja, es geht um Zockereien. Da muss man ein wenig Faible für haben. Aber ich machs nu mal gerne und hab auch mehr als genug Zeit.

      Und MIR machts Spaß. Und ich wollte das mit ein paar kurzen Worten eigentlich nur beschreiben. *hüstel* kann ich doch nix für dass das gleich ne Wall of Text wurde…

  2. Kein Wort zu den einzelnen Klassen? Wie ist das Tie-in in die SW:KotoR-storyline (Revan, die Starforge, das Sith-triumvirat …)? Und wie steht es mit der Macht, sprich sind Jedi/Sith wirklich gegenüber allen anderen klassen im Vorteil? Und was ist mit nicht-lichtschwert Nahkampfwaffen? Ich hab ja die Vibroschwerter aus Kotor am ende mehr gemocht als Lichtschwerter.

    • Ich kann aktuell nur den Jedi-Botschafter – Schattenspezialisierung beschreiben, das ist, was ich spiele.

      Tankspecc/Nahkampf-DD mit ordentlich wums und Leuchtekartoffelschäler.

      Spielt sich in etwa wie der Druide in WoW:
      Als Nahkampf-DD haust du von hinten rein, hast aber auch sehr starke Styles, um denen von vorne richtig die Nase geradezubiegen. Wenn du aus dem Stealth heraus angreifst, hast du stark erhöhte Machtregeneration. Alles in allem sehr fluffig.

      Der Tankspecc ist sauinteressant – der Botschafter spielt in leichter Rüstung, ist also ein Stoffie. Trotzdem kann er tanken. Ein Stoffietank – wie geil ist das denn?

      Wenn du die Skillung richtig triffst, dann nimmst du kaum noch Schaden, haust moderat raus und dein Heiler-Gefährte kann dich auch bei größeren Mobgruppen problemlos aufheilen. 🙂

    • Jedi / Sith und andere Klassen sind gleich stark sofern sie auf Damage ausgelegt sind. Man kann aber auch in andere Richtungen spezialisieren und dann verschiebt sich das natürlich. Die Lichtschwerter sind bei den Fernkampf Jedis / Siths nur bunte Neonröhren da der Schaden weniger durch die Waffe als die Skills gemacht wird und die keine Skills für ihre Nahkampfwaffe haben.

  3. Stoffietanks sind doch nichts neues, aus meiner D&D und DSA-erfahrung (ja ich Spiel mit Papier und Würflen, meine grafikkarte kann einfach nicht mehr) weis ich das mit den passenden Specs man da gut mit dabei ist – gerade wenn man ein hohes dodge und eine halbewegs passable krit-chance bei mittelmäßigen schaden hat – man kann ja nicht alles haben. Dazu ein paar (de-) buffs (Speed?) und man sollte mit Einzelgegnern keine Probleme mehr haben.

    Ich hätte nicht gedacht das der gerade der Botschafter das kann ich hätte eher gedacht der Ritter ist der bessere Tank hmmm der Sith-lord ist aber immernoch ein Laserpriest richtig?

    • 2 dinge noch:

      1)sollte ich lernen den richtigen Link zu klicken
      2) gibts dann bald neue Geschichten beim kleinen Druiden? *lach* oder wird der zum Droiden?

  4. Hmm WoW als zu Casual beschreiben aber SW:TOR hochloben?
    Also nen Golf 4 fahre ich nicht den hat ja fast jeder……… aber nen Opel Astra -.-

    SW:TOR ist einfach ein WoW-Ripoff mit einer sehr starken Lizenz und die wurde gnadenlos in den Sand gesetzt! Dem Spiel fehlt ein gutes Jahr Entwicklungszeit, danke EA *seufz*.
    Ich habe mich gefreut wie ein Schneekönig als ich endlich einen Betakey hatte und dann?
    Ein Singleplayerspiel wo ich on-the-fly Mitspieler finden kann aber nicht muß ( je nach charakterklasse und Zeiteinsatz), wieder ein Spiel wo das Ziel Items sind, wieder mal ein Spiel was das PvP nicht belohnt ( PvP zumachen damit ich eine PvP-Rüstung bekomme um besser PvP machen zukönnen ist KEIN Grund auch wenn WoW uns das glauben lassen will), wieder mal usw.
    Das einzige was mir bisher spass gemacht hat war die Hautquest (das erwarte ich aber auch von Bioware), die Nebenquest werden schon beim 2ten Charakter fad.

    SW:TOR hätte der WoW-Endgegner sein können nun wird es Diablo III, denn es wird ein verkappte WoW-F2P.

    Ajo Stoffis die Tanken gibt es auch bei Dark Age of Camelot und dort kann man sein Haus dekorieren, lange bevor es HDRO gab. DAoC hat PvM und auch PvP mit einem grund ( meine Fraktion hat Vorteile) dazu kommt es 3 Fraktionen gibt. Ich könnte noch wesentlich mehr aufzählen aber dann wäre deine „Wall of Text“ ein „Wallchen“ 🙂

    Ich wünsch dir aber trotzdem ein heidenspass als Jedi *hust* spass und Jedi geht das überhaupt?
    ich setze mich lieber in ein „echteres“ Raumschiff und düse ein EVE Online rum, so müssen Raumschiffe aussehen 🙂

    MfG
    Dat Blondman

    • Ich bitte das Fachchinesisch zu entschuldigen da ich mal annehme das nicht jeder Blogleser/in einen MMORPGhintergrund hat. Aber der Text wäre um ein vielfaches länger wenn ich versucht hätte für MMO-fremde verständlich zu schreiben

  5. Individualität – im Housing – in LotRO? In welchem Universum?
    Sorry, aber wenn das Dekorieren der Lagerhalle in LotRO schon besser ist als das Raumschiff in SWToR, dann kann das wirklich nix mehr sein. *g*
    Als Referenz fürs Housing dient mir immer noch Everquest 2 – z.B.: http://www.youtube.com/watch?v=XvyBZiZiGtw oder http://www.youtube.com/watch?v=-B17ZCWS39

    In LotRO hat man immer das Gefühl, gleich kommt der Gabelstapler, um die Kiste da vom Rand auf den Tisch da inner Mitte zu stellen.

    • Aktuell kann man in SWTOR in seinem „Haus“ nicht das geringste verändern. Leider bedeutet das auch das man den nerfigen Droiden nicht ausserhalb der Luftschleuse abstellen kann.

  6. Da ich ein WoW-Neuling bin (seit 15.09.2011 dabei) habe ich noch genügend Sachen zu machen. Ich musste allerdings feststellen, dass einige, zuvor schon nicht besonders anspruchsvolle, Quests noch einfacher gemacht wurden, als Beispiel sei hier die Daily vom Koch in Sturmwind mit den Kanalkrebsen genannt, von denen man jetzt nicht mehr zehn sondern nur noch 6 sammeln muss. Demnächst soll ja auch das Fähigkeitssystem überarbeitet werden (Myths Of Pandaria), so dass das Spiel komplett anspruchslos werden wird, fürchte ich.
    Was mich richtig nervt ist, dass man im PvP (open oder Arena oder Schlachtfeld) mit ’ner feinen, dungeongängigen Ausrüstung ungefähr ein Überlebensrate hat, wie ’n Frosch auf der Autobahn A7 bei Hamburg.
    Außerdem nerven solche Sachen wie Gerechtigskeits-, Tapferkeits-, Ehren- oder Eroberungspunkte ordentlich ab, zumal mir erstmal nicht klar war, was wofür zu gebrauchen ist.
    Wenn also mein Abo Mitte April diesen Jahres abläuft, werde ich ggf. mal bei Star Wars reinschauen, wenn’s da ’ne Testversion gibt (sonst nicht!)

    • du hast vergessen: „A7 zur Hauptverkehrszeit“. Jo, im PvP bist ohne entsprechende Rüstung innerhalb von sekundenbruchteilen tot. Machst nix dran.

      Die Punkte bestehen aus 4 Gründen:

      1. Contentblocking: Du brauchst einfach länger, bis du die Items hast.

      2. Mit einer nicht übertragbaren Währung will man den Chinafarmern das Wasser abgraben

      außerdem:

      3. Contentblocking

      und

      4. Contentblocking. *g*

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: