Rundumschlag


Kennt ihr dieses Gefühl, dass die ganze Welt irre geworden ist? Wo man nur hinguckt, nur Bekloppte.

Beispiele gefällig?

Religiöse Fanatiker gehören nicht in Positionen, wo sie Macht ausüben kann. Das kann man im Iran und auch in Saudi-Arabien jederzeit feststellen.

Ich erinnere mal daran, dass den Frauen, die Chauffeure hatten, geraten wurde, sie zu stillen, damit die Fahrer zur Familie gehören. Naja, ok, die Männer hatten wohl eher Abpumpen im Sinn, die Frauen nicht so. Das ging dann eher aus wie das Hornberger Schießen. Richtig durchdacht ist die Geschlechtertrennung ja eh nicht. Oder erklärt mir einer mal das Prinzip Geschlechtertrennung anhand der Tatsache, dass Frauen in Saudi-Arabien nicht arbeiten dürfen, die Boutiquen z.b. für Dessous ausschließlich männliche Verkäufer beschäftigen? Homosexualität darf man ausschließen. Wer offen homosexuell ist, ist das da nicht sehr lange. Btw – wieso ist eigentlich Guido…ach egal.

Sehr geil auch das Gutachten, wonach autofahrende Frauen Prostitution, Homosexualität fördern und nach einer Tour hinterm Steuer keine Jungfrau mehr sind. Begründet wurde das wohl unter anderem damit, dass in einem anderen islamischen Land eine autofahrende Frau „eindeutige Handzeichen“ gegeben hatte, die der Gutachter als „ick will dir“ interpretiert hat.

Wer bringt diesem Mann schonend bei, dass ein Zeigefinger an der Stirn nicht unbedingt die Aufforderung zu außerehelichem Beischlaf ist?

Aber auch die christlichen Fundamentalisten sind immer mal wieder für ein Kopfschütteln gut.

Ganz ehrlich, wer an eine Schülerzeitung strengere Maßstäbe anlegt als z.b. an den Spiegel, der halt auch kritisch über dieses Happening berichtet hat (und das ein paar durchaus diskussionswürdige Seminare im Angebot hatte, die dann kurzfristig gestrichen wurden) – der wurde nicht mit Schimpf und Schande überzogen, das wurde gepflegt ignoriert. Aber ne Schülerzeitung, die kann man prima dissen. Gut gemacht meine Damen und Herren. Ich nenne sowas Feigheit. Entweder man hat den Arsch in der Hose und hetzt allen Blättern die Hölle auf den Hals – oder keinem. Aber den Schwächsten rauspicken ist nicht sonderlich christlich.

Themenwechsel. Kommen wir zur Politik.

Guido Westerwelle. Auf einmal isser blind geworden. Imagewechsel, die Brille soll ihn wohl seriöser erscheinen lassen – als ob irgendwer noch auf den Typen reinfällt. Mit Brille wirkt er noch lächerlicher als sonst.

Ist das eigentlich die Brille die der unschuldige Zufallsplagiator aus Bayreuth jetzt abgelegt hat?

Allgemein kann ich Gernot Hassknecht nur zustimmen: Die Politik ist aktuell echt ein Brüller. Mutti Merkel holt sich entweder halbgare Hühnchen in die Regierungsbank, oder läßt ihren Ministern mit Kanzlerambitionen genau so viel Seil, dass die sich daran aufhängen können. Bestes Beispiel ist ja Ursula von der Leyen – die ist elegant ausgetanzt worden. Frau Schröder braucht man nicht austanzen, die ist noch nicht trocken hinter den Ohren. Und den Rösler kann man komplett abhaken.

Und wo wir beim Thema sind:

Wen bitteschön wollen die mit den Bankenstresstests eigentlich noch verarschen? Mutti Merkel geht mit ein paar Milliarden in der Linken Hand nach Griechenland, um den Staat zu retten, 1/3 geht erstmal für Zinsen wieder zurück an die Banken. Und in der rechten Hand hatse nen Kaufvertrag über ein…U-BOOT.

*headshot*

Ja, ne is klar – spätestens jetzt sollte JEDEM klar sein, dass es hier nicht um die Euro-Rettung geht. Sondern um knallharte Wirtschaftsinteressen, die gegen jeden durchgesetzt werden.

Das gleiche gilt auch für diese Kotzbrocken von Rating-Agenturen. Ich bitte euch – wo sind die denn unabhängig? Wo sind die denn irgendwem verpflichtet außer ihrem eigenen Geldbeutel? Und wenn die ein Land „runterraten“, dann klingelt irgendwo die Kasse.

Angefangen hats mit Testschüssen der Hedgefonds gegen Griechenland, Irland, Portugal und Spanien. Also die Länder, die man derzeit wirklich als die Schwächsten Glieder in Euroland bezeichnen kann.

Die Regierungen reagierten panisch, wollten die Märkte „beruhigen“ – sorry, ich hätt nen Vorschlag, wie man die Märkte sofort beruhigt: „Hedgefond-Manager“ als Straftatbestand in die diversen Strafgesetzbücher aufnehmen und die Leute alle einsperren. Bei Wasser und Brot.

Das dürfte nicht nur die Märkte beruhigen und die Ländern könnten ihre Kredite wieder zu vernünftigen Zinsen bezahlen, sondern in der sog. Zweiten Welt könnten die Leute wieder ihr Essen bezahlen, wenn die Hedgefonds aus dem Lebensmittelmarkt raus sind.

Mit Lebensmitteln spekulieren – wie überaus widerlich.

Wenn die Märkte wieder unruhig reagieren, sofort wieder ein paar Bankster verhaften – dann werden die von ganz alleine ruhig. Wetten?

*kotz* Da findet gerade die größte Privatisierung von öffentlichen Geldern seit Erfindung des Kapitalismus statt und alles, woran unsere Politik denkt, ist, wie man den Idioten noch mehr Geld in den Arsch schieben kann.

Und andere wählen kannst auch nicht – die SPD würds ja nicht besser machen. Und die Grünen erst recht nicht. Am besten die Leute auch gleich mit verhaften. Strich drunter, Neuanfang. *brummel*

Advertisements

Veröffentlicht am 9. Dezember 2011, in Der tägliche Wahnsinn. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 7 Kommentare.

  1. Also Sintflut … wäre zumindest für die nächsten 1000 Jahre hilfreich.

  2. Das Problem ist, dass Frau Merkel lediglich den Banken und Lobbyisten nach dem Munde redet, sprich: Gesetze macht.
    „Hey!“, könnte man da jetzt einwenden, „Momentmal! Die Regierung besteht doch aus mehr Leuten, als nur Merkel. Und die kann auch nur Gesetze zum Beschluss im Bundestag vorlegen.“
    Um es mit Eugen Roth zu sagen: „Das mag vielleicht als Regel gelten, Ausnahmen aber sind nicht selten.“

    Es hat den Anschein, dass wir jetzt tatsächlich eine (fast) freie Marktwirtschaft bekommen werden. Man einer mag sich jetzt fragen, warum da das „fast“ steht; diesem sei gesagt, dass nur fast frei ist, weil normalerweise Firmen, die, verzeiht den Ausdruck, Scheiße bauen auch dafür geradestehen müssen; nicht so die Banken und andere große, systemrelevante Betriebe, hier sei als Beispiel VW genannt.
    Wenn es so weitergeht wie bisher, wird es soweit kommen, wie der Mensch, den fefe verlinkt sagt: Wir werden von einem Oligopol aus Banken regiert werden. Einige Reiche werden noch reicher, die anderen müssen sehen wo sie bleiben.

    BTW: Man könnte jetzt ja an den gesunden Menschenverstand apellieren, aber da sollte man sich nicht allzuviele Hoffnungen machen; Durban zeigt uns, was vom „gesunden Menschenverstand“ zu halten ist 😉

    Und auf Recht und Gesetz braucht man sich hierzulande auch nicht mehr zu verlassen, denn dann ist man verlassen. Recht bekommt nur, wer genügend Geld hat. Ich habe noch nicht erlebt, dass die Bullen, Verzeihung: die Polizei, ’nen Bänker verkloppt hätten, weil gerade mal wieder ’n paar tausend Leuten die Altersvorsorge vernichtet hat. Oder dass sie welche raus- und wechgetragen hätten, weil sie dort, wo sie waren viel Schaden anrichteten.

    Das Problem mit der freien Meinungsäußerung in Deutschland ist, dass man allzu leicht eine Klage wegen übler Nachrede oder gar Verleumdung an den Hals bekäme, wenn man Frau Merkel, Herrn Rösler, Herrn Steinbrück und all den anderen mal die richtigen Fragen stellt! Ich lasse das daher an dieser Stelle und nenne nur das Stichwort „Parteispenden“ und da kann sich jeder ja mal Gedanken machen, warum, wofür, von wem da gespendet wurde und ob das immer uneigennützig gewesen sein kann. 😉

    PS: Nein! Ich bin definitiv kein Kommunist oder ähnliches! Ich fühle mich nur verarscht – und ich lasse mich ungern verarschen!

    • Ich sehe gerade ’n paar kleinere Fehler in dem Text und bitte dies zu entschuldigen, leider kann ich sie nicht mehr korrigieren.

  3. Mutti Merkel erinnert sich halt an selige Zeiten, wo ein Kanzler Kohl einstmals ebenfalls ein halbgares Hühnchen auf die Regierungsbank holte. 😉

    • Nur das dieses Hühnchen gut trainiert wurde, um im Sinne von Papa Kohl weiterzumachen 😉

      Die alten Hähne hingegen wurden, um mal im Bilde zu bleiben, geköpft und gegrillt; einige von ihnen dürfen noch in der Auslage bleiben, als Warnung an andere Hähne…

  4. Na, da hat man heute mit dem Gutti als INTERNETBERATER ja noch einen drauf gesetzt….

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: